Nachrichtenüberblick – Jugendzentrum Blumenrod, guter Schulstart, Beschränkung Blaulicht

+++Jugendzentrum Blumenrod+++Guter Schulstart trotz Omikron+++Beschränkung Blaulicht im Einsatz+++

Regionale Nachrichten aus Limburg-Weilburg gibt es im täglichen Nachrichtenüberblick. Themen aus den Zeitungen, aber auch Pressemitteilungen werden dafür zusammengefasst und kuratiert.

Jugendzentrum Blumenrod

Für 35.000 Euro gibt es eine Containeranlage in Blumenrod für die zukünftige Nutzung als Jugendraum. Dies hat der Magistrat nun beschlossen. Die Anlage soll an der Ecke Holzheimer Straße/Im Großen Rohr aufgebaut werden. Ursprünglich waren 210.000 Euro dafür eingeplant, doch wie in allen Bereichen gab es eine Preissteigerung. Die Anlage kommt direkt in die Nähe des Jugendparks und ist ein Projekt aus dem Förderprogramm “Soziale Stadt”. Mit 66 Prozent wird dieses Projekt gefördert, so dass der Eigenanteil der Stadt bei 80.000 Euro liegt. Via Stadt Limburg

Guter Schulstart trotz Omikron

Auch wenn überall die Zahlen stark ansteigen, ist die Lage an den Schulen nach dem Schulstart am Montag noch entspannt. Der Sprecher vom Staatlichen Schulamt, Dirk Fredl, spricht von einer “normalen” Pandemielage. Es gab vereinzelte positive Tests, aber nicht mehr als vor den Ferien. Täglich gebe es rund 20 positive Tests bei rund 56.000 Schülern im gesamten Schulbezirk, zu dem der Lahn-Dill-Kreis mitgehört. Vor den Ferien lag diese Zahl zwischen 15 und 40. Die Schüler wissen um die Hygieneregeln, diese haben sich eingespielt. Und auch die Schulleiter berichten von einem guten Start ohne Vorfälle. Via Nassauische Neue Presse

Beschränkung Blaulicht im Einsatz

Ein neuer Erlass des Bundesverkehrsministerium sorgt für viel Kritik. Es geht um die Beschränkung der Blaulichter an den Einsatzfahrzeugen, um belästigte Bürger zu entlasten. Der Erlass möchte gegen die “Übersignalisierung” vorgehen. Die Leuchtstärken der Blaulichter und Lautstärken waren auch bisher bereits geregelt. Doch es gab keine Regelung über die Anzahl der Lichter auf einem Fahrzeug. Dies wird jetzt ergänzt. Ziel der neuen Verordnung sei es, Belästigungen oder weitere Störungen anderer Verkehrsteilnehmer zu verringern. Bei den Einsatzkräften stößt dieser Erlass auf Unverständnis. Immerhin haben die Einsatzlichter eine Warnfunktion, eine Achtung-Funktion und laufen nicht aus Spaß auf den Autos. Der Kreisbrandinspektor Georg Hauch sieht es gelassen, denn der Erlass muss im Bundesland noch umgesetzt werden, was bisher nicht geschehen ist. Er glaubt nicht, dass der erlass zu großen Veränderungen im Landkreis führt. Via Mittelhessen

Corona Update

Sprunghaft steigen die Zahlen im Landkreis. Laut RKI liegt die heutige Inzidenz bei 328,5 mit 566 Infektionen in den letzten sieben Tagen. Die Hospitalisierungsrate in Hessen bei  3,11.

Stand gestern gab es im Landkreis 800 aktive Fälle mit 174 Neuinfektionen. 15 Menschen befinden sich im Krankenhaus, 7 auf Normalstation und 8 auf Intensiv. Die Quote der Impfdurchbrüche liegt bei 39,7 Prozent. Die Erstimpfung haben 133.432 Menschen erhalten (77,4 Prozent), die Zweitimpfung haben 128.042 Menschen erhalten (74,3 Prozent). 46,4 Prozent sind bereits geboostert.

Eine Mobile Impfaktion zwischen 14 und 18 Uhr beim Roten Kreuz in der Senefelderstraße statt.

Nachfolgend der Link zur Terminvergabe für Impfungen. Eine Übersicht der Teststellen mit Öffnungszeiten findet ihr hier. Alle aktuellen Informationen findet ihr auf der Seite des Landkreises.

Weitere Nachrichten

NNP: Die Wirtschaft sei von der Pandemie stark getroffen und es wird eine große Herausforderung sein, auf einen guten Wachstumspfad zu kommen, so IHK-Präsident Ulrich Heep in seinem Ausblick. Der Ortsvorsteher der Innenstadt Limburg, Sascha Schermert, fordert für das neue Jahr, den Neumarkt aus seinem Dornröschenschlaf zu wecken. Mittwochs ist auf dem Wochenmarkt in Limburg momentan etwas ruhig, aber das ist der Winterpause einiger Stände geschuldet. Matthias Rubröder, Bürgermeister von Villmar, blickt auf das Wachstum der Gemeinde durch neue Wohngebiete sowie den Straßenausbau. Carmen Schwarz, Ortsvorsteherin von Dauborn, wünscht sich für das neue Jahr, dass der Kindergarten ausgebaut wird.

Mittelhessen: Sternsinger bringen Segen in die Häuser.

Pressemitteilung: Die WissensWerkstadt Ende Januar muss leider abgesagt werden. Der Landkreis sucht Interviewer für die Zensus-Umfrage. Die NASPA investiert in Hadamar und hat das Finanz-Center in der Gymnasiumstraße modernisiert.

Was den Monat über los war und welche Themen für Gespräche sorgen? Euch interessieren die “Best of” eines Monats? Dann tragt euch gerne für den monatlichen Newsletter ein.

+

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.