Nachrichtenüberblick – Kampf dem Kaugummiproblem, Kreistagssitzung

Teilen erwünscht

+++Kampf dem Kaugummiproblem in Limburg+++Kreistagssitzung+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat nur wenige Artikel online. 

Kampf dem Kaugummiproblem in Limburg

Limburg sagt den weggespuckten Kaugummis auf Gehwegen und öffentlichen Plätzen den Kampf an und investierte dafür 7.000 Euro, um sogenannte Gum Walls anzuschaffen. Auf diesen kann der ausgekaute Kaugummi auf lustige Smileys aufgeklebt werden. Damit erhofft sich die Stadt weniger klebenden Müll auf den Straßen sowie eine Verringerung der damit verbundenen Reinigungskosten. Via Nassauische Neue Presse und HL-Journal

Kreistagssitzung

Am 30. August findet die nächste Kreistagssitzung ab 9 Uhr in Villmar statt. Themen sind die Einrichtung eines Fonds für Natur- und Klimaschutz über das Ausrufen des Klimanotstandes bis zum Erhalt des Klinikums in Weilmünster. Via Nassauische Neue Presse 

Weitere Nachrichten

NNP: Die Stadt Limburg will vom 1. Oktober an Anwohner an verkehrsreichen Straßen von der Reinigungspflicht der Fahrbahn entlasten. Die Hadamarer Feuerwehren trafen sich am Samstag zu einer Großübung auf dem Schlossplatz. Der Ortsbeirat Dorndorf ist gegen ein Verbot von Steinwüsten in Gärten. In Ennerich gab es für die Feuerwehren eine Spezialfortbildung, wie Großtiere gerettet werden können. Pestizide verursachen Schäden an den Pflanzen entlang der Lahn. Am morgigen Mittwoch wird der gewählte Michael Kremer in Runkel als Bürgermeister eingeführt.

Mittelhessen: Die SPD Weilmünster hat viele Fragen zum Vitos-Umzug.

Rhein-Zeitung: Motsi Mabuse kommt, wenn Limburg tanzt.

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.