Nachrichtenüberblick- Klimawandel deutlich zu spüren, Einkaufsmarkt Staffel, Sportplatz Hadamar

Teilen erwünscht

+++Klimawandel deutlich zu spüren+++Einkaufsmarkt Staffel+++Sportplatz Hadamar+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat am frühen Morgen noch nicht die drei Artikel des Tages online. Sind sie online, verlinke ich sie nach.

Klimawandel deutlich zu spüren

Beim Fachplanertag Erneuerbare Energien der Ingenieurkammer Hessen sprach ZDF-Chefmeteorologe Dr. Gunther Tiersch über den Klimawandel. Nur durch ein Umdenken ist die bevorstehende Klimakatastrophe noch zu verhindern. Dafür muss sich aber die Gesellschaft wandeln und noch mehr auf erneuerbare Energien gesetzt werden. Es ist vor allem eine riesige Herausforderung für die Landwirtschaft – nasse Böden im März und Trockenheit im Sommer. Auch befürchtet er, dass die Hitzetoden zunehmen werden. Via Nassauische Neue Presse und HL-Journal.

Einkaufsmarkt Staffel

Ende März sollen endlich die Bauarbeiten zum neuen Einkaufsmarkt in Staffel beginnen. Im Herbst 2015 wurde der Edeka geschlossen und letzten Jahr abgerissen. Nun soll er dreimal größer wieder erbaut werden. Warum das Planungsverfahren so lange gedauert hat, liegt daran, dass auf der Koblenzer Straße ein Linksabbiegerstreifen geschaffen werden soll. Zudem soll es für die Fußgänger eine Querungshilfe geben sowie eine Schallschutzmauer zu den angrenzenden Häusern. Ende des Jahres soll der Markt mit 1500 Quadratmeter Verkaufsfläche und 100 Parkplätzen eröffnen, so die Pläne. Via Nassauische Neue Presse (nicht online)

Sportplatz Hadamar

Die Finanzierung für den neuen Sportplatz in Niederhadamar steht. Der SV Rot-Weiß kann den Kunstrasenplatz sowie ein Vereinsheim „Am Zipfel“ realisieren. Von der Stadt erhält der Verein eine Förderung von 925.000 Euro aus der Hessenkasse. So haben es die Stadtverordneten mehrheitlich beschlossen. Insgesamt kostet das Projekt 1,6 Millionen Euro. Im Gegenzug für die Unterstützung erhält die Stadt den alten Sportplatz an der Faulbacher Straße. Dort möchte die Stadt Baugrundstücke schaffen und veräußern. Die FWG kritisierte, dass alle Vereine gleich behandelt werden müssen und dies hier nicht gegeben ist. Via Nassauische Neue Presse (nicht online)

Weitere Themen

NNP: Der Landkreis bietet zusammen mit „Gegen unseren Willen“ und „pro familia“ Hilfe für Opfer sexueller Gewalt an. Zwei Büros planen den neuen Nepomuk-Steg an der alten Lahnbrücke in Limburg. Der Obermeister der Sanitär- und Heizungstechnik plädiert lieber für ein solides Handwerk als ein mittelmäßiges Abitur. An der Krankenpflegeschule Weilburg hofft man durch die Reformen auf verbesserte Arbeitsbedingungen. Sickerschächte in Elz sollen zukünftig Überschwemmungen verhindern. Runkel hat seinen Haushalt verabschiedet, aber bei einigen Investitionen den Rotstift angesetzt. „In den Wingerten“ in Diez soll noch in diesem Jahr Bauland erschlossen werden.

Mittelhessen: Der Haushalt in Runkel steht, aber es ist Sparen angesagt. Der Limburger Dom ist Visitenkarte der Stadt und soll nun ein Besucherzentrum erhalten. Die Sporthalle in Merenberg wird aufgrund von Sanierungsarbeiten geschlossen. Schüler des Philippinums Weilburg beschäftigten sich mit einer alternativen Energieversorgung.

Rhein-Zeitung: Saubere Luft wollen sie in Limburg alle, aber wie?


 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.