Nachrichtenüberblick – Krise Domsingknaben spitzt sich zu, Chance für junge Menschen

Teilen erwünscht

+++Krise Domsingknaben spitzt sich zu+++Chancen für junge Menschen+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat am frühen Morgen noch nicht die drei Artikel des Tages online. Sind sie online, verlinke ich sie nach.

Krise Domsingknaben spitzt sich zu

Das Domkapitel, das Leitungsteam und viele Eltern möchten, dass endlich wieder Ruhe bei den Domsingknaben einkehrt. Stattdessen spitzt sich die Krise zu, denn es kam zu weiteren Austritten. Während ehemalige Eltern von einer Katastrophe für den Chor sprechen, sieht der Chorleiter Andreas Bollendorf die Situation nicht bedenklich. Seit drei Jahren schwillt die Krise unterschwellig und eskalierte vor drei Wochen. Die Eltern sagen, es lege am Chorleiter. Bollendorf hingegen ist der Meinung, er soll weggemobbt werden. Der ruhmreiche Chor hat kaum noch Männerstimmen, der Bass ist nicht mehr existent. Wenn es nicht rasch zu einer Wende kommt, sind die Domsingknaben bald nur noch ein Kinderchor. Viele sind gespannt, wie sich der Chor am Wochenende beim Gottesdienst präsentiert. Langjährige Domsingknaben sprechen davon, dass aus ehemaligem Stolz Scham geworden ist. Via Nassauische Neue Presse

Chancen für junge Menschen

An der Adolf-Reichwein-Schule präsentierten sich vor allem Berufe aus dem Gesundheitswesen und dem sozialen Bereich bei der Berufsmesse am Freitag. Die Schüler des beruflichen Gymnasiums und der Fachoberschule konnten sich über verschiedene Bildungswege sowie Berufsoptionen informieren. Der Schule ist es wichtig, die Verbindung zu den regionalen Unternehmen eng zu halten, um den jungen Menschen ihre vielfältigen Chancen aufzuzeigen. Auch Schulleiter Abel zeigte sich sehr zufrieden und freute sich, dass rund 700 Schüler das Angebot nutzten. Via Nassauische Neue Presse (nicht online)

Weitere Themen

NNP: Die IHK Vollversammlungwurde gewählt und hat elf neue Mitglieder.  Das HR-Sinfonieorchester war zu Gast an der Marienschule. 2020 soll das Feuerwehrmuseum in Waldbrunn-Fussingen eröffnet werden. Die B54-Kreuzung in Dorchheim wird in diesem Jahr entschärft und sicherer gestaltet. In Runkel wurden wiederkehrende Straßenbeiträge beschlossen. Der Verein zum Erhalt der Klosterruine Obertiefenbach ist am Ende, zukünftig muss sich die Gemeinde um das Areal kümmern.

Mittelhessen: Anwohner in Hadamar fordert mehr Sicherheit für die Innenstadt.

Rhein-Zeitung: Der Tunnelbau in Diez kommt voran.


 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.