Nachrichtenüberblick – Kritik an Finanzamtplänen, Fragwürdiger JU-Auftritt in Berlin, Pflegeserie

+++Kritik an Finanzamtplänen+++Fragwürdiger JU-Auftritt in Berlin+++Pflegeserie+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen.

Kritik an Finanzamtplänen

Am Montag wurde bekannt, dass das hessische Ministerium für Finanzen die Finanzämter Limburg und Weilburg an einem neuen Standort in Limburg zusammenführen möchte und die alten Niederlassungen schließen möchte. Zwar sollen vor Ort sogenannte Servicebüros als Anlaufstelle fungieren, aber in Weilburg werden 60 Arbeitsplätze durch diese Pläne wegfallen. Den Bürgermeister der Stadt Weilburg und der SPD Weilburg gefallen diese Pläne gar nicht und sie äußern Kritik. Via Mittelhessen und HL-Journal

Fragwürdiger JU-Auftritt in Berlin

Am 9.November kam es in Berlin zu einem fragwürdigen Auftritt der JU Limburg. In einer Kneipe sangen sie das Westerwaldlied und wurden dabei gefilmt. Die Zeugin fand es anstössig, dass ein „Wehrmachtslied“ an diesem Tag gesungen wurde. Dies war dann gestern auch Thema auf sehr vielen Kanälen. Der Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch (CDU) stellt sich vor die jungen Menschen, denn es sei ein beliebtes Volkslied. Auch der Vorsitzende der JU Limburg, Nils Hoffmann, bezieht sich in seiner Stellungsnahme auf das Lied. Was ein wenig in der gesamten Diskussion untergeht, ist der Vorwurf, homophober Äußerungen in diesem Rahmen. Artikel zu diesem Vorfall: Tagesspiegel, Nassauische Neue Presse und Hessenschau

Pflegeserie – altersgerechte Gesellschaft

Im dritten Teil der Pflegeserie geht es darum, wie altersgerecht unsere Gesellschaft ist und dass sich Senioren mehr Angebote wünschen. Es würden „passgenaue Angebote und eine unabhängige Beratung“ fehlen. Zu häufig werden nicht alle Optionen aufgezeigt, die für Senioren bestehen und dadurch Entscheidungen getroffen, mit denen nicht jeder zufrieden ist. Auch seien die Angebote oft nicht Senioren gerecht. Via Nassauische Neue Presse

Weitere Themen

NNP: Für Innovation und Kompetenz ist die Albert Weil AG beim Jahresempfang der Industrie- und Handelskammer mit dem Bildungspreis der IHK ausgezeichnet worden. Mit Investitionen von 2,5 Millionen Euro und einem Maßnahmenpaket möchte die Stadt Limburg ein Dieselfahrverbot vermeiden. Am 20.November um 19 Uhr lädt der Stadtverordnetenvorsteher Köberle zu einer Bürgerversammlung in die Stadthalle ein. Der Haushaltsentwurf in Elz ist ein Haushalt mit Perspektiven. Die Dornburger Gemeindevertreter haben noch einige Wünsche im Bereich der Investitionen.

Mittelhessen: Wenn es nach dem Bürgermeister Hanisch in Weilburg geht, soll die Grundsteuer im kommenden Jahr wieder gesenkt werden. Damit möchte er sein zentrales Wahlversprechen einlösen. Der neunte transkulturelle Förderpreis ist in Hadamar an zwei Projekte verliehen worden.

Rhein-Zeitung: Diez hat nun ein Gesundheitszentrum, in dem sich bereits eine Apotheke befindet und ein Sanitätshaus noch einziehen soll.

 

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.