Nachrichtenüberblick – Lahnkonzept, Im Alter lieber in die Stadt

+++Lahnkonzept+++Im Alter lieber in die Stadt+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen.

Lahnkonzept – wie kann die Lahn aussehen?

Am Wochenende fand das Forum „Living Lahn“ mit 50 geladenen Bürgern statt. Diese konnten Ideen einbringen, wie ihre Lahn der Zukunft aussehen könnte. „Living Lahn“ ist ein EU-Projekt, in dem ein zukünftiges Nutzungskonzept erarbeitet werden soll. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Koblenz begleitet dieses Projekt federführend. Seit 2016 wird an diesem Projekt gearbeitet und es soll noch bis 2025 gehen. Insgesamt soll das Gewässer eine ökologische Aufwertung erfahren und das Leben am Fluss attraktiver gestaltet werden. Alle Beteiligten, von der Politik über Naturschutzverbände sowie Bürger werden angehört und ihre Ideen fließen in das Projekt hinein. Via Mittelhessen (Nassauische Neue Presse nicht online)

Im Alter lieber in die Stadt

Wie sieht es mit der Pflege im Alter aus, wird heute in der Pflegeserie der NNP beleuchtet. Ein Ehepaar kommt zu Wort, welches sein Haus auf dem Land verkauft hat, um im Alter im Betreuten Wohnen in der Stadt zu leben. Dort sei alles fußläufig zu erreichen, was vieles leichter für sie macht. Zwar bereuen sie diesen Schritt nicht, aber unter betreutem Wohnen haben sie sich doch ein wenig mehr vorgestellt. Via Nassauische Neue Presse (noch nicht online)

Weitere Themen

NNP: Der neue Landrat Michael Köberle ist neuer Ehrensenator bei den Blauen Funkern Limburg. Die Gemeindepolitiker von Waldbrunn möchten nicht wie von der Verwaltung gewünscht ein Baugebiet von der Hessischen Landesgesellschaft zurückkaufen und selbst erschließen, sondern möchten dies bei der HLG belassen. Das Wasser aus dem Wirbelauer Georg-Joseph-Stollen hat einen sehr hohen Wasser Härtegrad, weshalb die Bürgerliste Beselich beantragte, einen Wasserenthärtungsanlage im Versorgungsgebiet zu bauen. Axel Fickeis (CDU) möchte neuer Bürgermeister von Diez werden.

Mittelhessen: Über 400 Ursachen können Schwindel hervorrufen, aber es gibt gute Heilungschancen. An den Bundesstraßen 8 und 49 sowie an der A 3 werden in diesen Tagen Bäume und Sträucher zurück geschnitten.

 

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.