Nachrichtenüberblick – LHZ kommt nach Elz

+++LHZ kommt nach Elz+++Kein Platz mehr in der Grube+++Freibad Weilmünster für die Saison geschlossen+++

Was berichten die Zeitungen über die Region? Hier eine kleine Zusammenfassung zum Frühstück mit den Links zu den entsprechenden Artikeln.

LHZ kommt nach Elz

Am alten Standort wird das Limburger Heimwerkerzentrum nicht mehr aufgebaut, nachdem es vor drei Monaten durch einen Großbrand zerstört wurde. Dennoch wird es weitergehen. Das Heimwerkerzentrum wird im Gewerbegebiet von Elz seinen Pforten öffnen. Bereits im Oktober soll es soweit sein. In den Räumen der ehemaligen Discothek Anyway wird das neue Heimwerkerzentrum entstehen. Gestern wurde ein Mietvertrag für die nächsten fünf Jahre unterzeichnet. Nur LHZ wird es in Zukunft nicht mehr heißen, sondern „Heimwerkerzentrum Wagner“. Via Nassauische Neue Presse

Kein Platz mehr in der Grube

Die Betreiber der Tongrube Maria in Hintermeilingen sind eigentlich vertraglich verpflichtet, Erdaushub anzunehmen. Doch ein Bauherr aus Hintermeilingen klagt, dass er seit Monaten seinen Erdaushub nicht loswird und die Betreiber sich weigern, diesen anzunehmen. Neben der Kritik an den Betreiber kritisiert der Bauherr auch die Verwaltung von Waldbrunn, die ihn die Streitereien alleine austragen lässt und sich nicht einsetzt. Via Nassauische Neue Presse

Freibad Weilmünster für die Saison geschlossen

Während des Unwetters am 5. Juli wurden die Freibäder Wolfenhausen und Weilmünster mit einer Schlammlawine überflutet. Während Wolfenhausen inzwischen wieder geöffnet hat, wird das Freibad in Weilmünster für diese Saison geschlossen bleiben. Es wurde sehr viel Schwimmbadtechnik zerstört und es klappt nicht, diese zeitgerecht zu ersetzen. Via Mittelhessen

Weitere Themen

NNP: Die CDU hätte gerne eine „Nette Toilette“ in Limburg, der City Ring äußerte sich erstmal ablehnend gegenüber dieser Idee. Der Motorsportclub Crazy Horse aus Steeden baut sich ein eigenes Vereinsheim, eine eigene Rennstrecke ist auch noch ein Wunsch. Die SPD in Weyer sieht dringend Handlungsbedarf am Feuerwehrhaus und beim Hochwasserschutz. In der Reihe 1250 Jahre Erbach erleben gibt es heute Einblicke in die Zeit des 30-jährigen Krieges. Fachkräfte werden dringend gebraucht. Dafür wollen Limburg-Weilburg und Lahn-Taunus nun ihre Kräfte bündeln und in einer Kooperation die Entwicklung des ländlichen Raumes fördern.

Mittelhessen: Das trockene Wetter hat in der Region zu Ernteeinbußen, Wasserknappheit und einer erhöhten Waldbrangefahr geführt.

Rhein-Zeitung: Klimaschutz wiegt eine kaputte Landschaft nicht auf, so ein Anwalt zur Windenergie. Der Kultursommer Runkel rückt immer näher.

Die Artikel vom Weilburger Tageblatt/ Mittelhessen sowie der Rhein-Zeitung liegen hinter einer Bezahlschranke, dennoch möchte ich diese nicht unbeachtet lassen. Die Nassauische Neue Presse stellt über den Tag verschiedene Artikel online. Ich kann nur diese verlinken, welche bereits am Morgen online sind. Auf andere Themen weise ich hin.

Ihr informiert Euch regelmäßig bei mir über die Nachrichten? Dann würde ich  mich über eure Unterstützung freuen.

Unterstütze mich auf Steady

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.