Nachrichtenüberblick- Limburg tanzt, 100 Jahre Pfarrei Hausen-Fussingen, Ausstellung Katharina Kasper

Teilen erwünscht

+++Limburg tanzt+++100 Jahre Pfarrei Hausen-Fussingen+++Ausstellung Katharina Kasper+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat am frühen Morgen noch nicht die drei Artikel des Tages online. Sind sie online, verlinke ich sie nach.

Limburg tanzt

Am 7.September gibt es eine neue Veranstaltung in Limburg. An dem Tag heißt es dann „Limburg tanzt“. Zahlreiche bekannte Stars wie Motsie Mabuse oder Sängerin Loona werden erwartet. In ganz Limburg sollen an dem Tag Tanz-sowie Musikveranstaltungen stattfinden. Dahinter steht Michael Guse, welcher bereits die Summer Games organisiert, in Kooperation mit den Tanzschulen. Durch Zufall erfuhr die Grabenstraße davon, die an dem Tag auch immer ihr eigenes Straßenfest veranstaltet. Doch es wieder nicht abgesagt, sondern in die Veranstaltung „Limburg tanzt“ mit eingebunden. Via Nassauische Neue Presse (nicht online)

100 Jahre Pfarrei Hausen-Fussingen

Bevor die Pfarrgemeinde Hausen-Fussingen in 2020 in die neue Große Pfarrei Blasiusberg aufgeht, kann sie in diesem Jahr noch ihr 100-jähriges Bestehen feiern. Seit dem Mittelalter gehörten alle Orte von Waldbrunn sowie einige zusätzliche Orte zum Kirchenspiel Lahr. Ende des 19. Jahrhunderts verließen Ellar und Hausen das Kirchenspiel, doch die Kirche war noch immer zu voll. Also wurde Geld gesammelt, um das Gotteshaus zu erweitern. Doch da spielten die Fussinger nicht mit und legten den Grundstein für eine eigene Kirche. Aber es waren dennoch schwierige Zeiten in den Anfängen, um sich zu behaupten. Via Nassauische Neue Presse (nicht online)

Ausstellung Katharina Kasper

Bis Ende Juni widmet das Diözesanmuseum seine Sonderausstellung der Heiligen Katharina Kasper. Die Ausstellung zeigt Katharina Kasper in ihrem damaligen Lebensumfeld, weshalb die Ausstellung auch „Katharina Kasper und die Armut im Westerwald“ heißt. Die damalige arme Zeit war geprägt von Hungersnöten, Krankheiten und ohne soziale Absicherung. Via Mittelhessen und HL-Journal

Weitere Nachrichten

NNP: Zum Tag des Baumes zeigen einige Leser ihre Lieblingsbäume. Das Rathaus Limburg hat einen neuen Service-Point. Seit August hat das Bistum eine Referentin für Bildungsangebote in Leichter Sprache, welche allen Menschen Zugang zur politischen Bildung ermöglichen soll. André Brandes möchte Bürgermeister in Runkel werden. In Niederselters legt der NABU zwei Amphibienteiche an, um mehr Platz für die Natur zu schaffen.

Mittelhessen: Es war nicht so leicht, für eine Arztpraxis in Mengerskirchen einen Nachfolger zu finden, doch im Sommer soll er jetzt kommen. Die Freien Wähler wollen mehr Informationen von den Sparkassen.

Rhein-Zeitung: Am Wochenende ist die Whiskey-Messe und es werden über 5000 Besucher erwartet. Im St. Vincenz Krankenhaus gibt es derzeit eine Fotoausstellung zu Menschen auf der Flucht.


 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.