Nachrichtenüberblick – Millionen für das Schloss Weilburg, Neumarkt Limburg ab 2020 gestaltet,Verärgerte Weilburger Politiker

Teilen erwünscht

+++Millionen für das Schloss Weilburg+++Neumarkt Limburg ab 2020 gestaltet+++Verärgerte Weilburger Politiker+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen.

Millionen für das Schloss Weilburg

Der Stadtpfeiferturm am Weilburger Schloss ist fast fertig. Für 712 000 Euro wurde er instand gesetzt. In den letzten Jahren hat das Land Hessen insgesamt 3,5 Millionen Euro in das Schloss investiert als „herausragende Liegenschaft“. Geplant ab 2019/20 weitere Arbeiten wie die Erneuerung der Fassade, der Oberen Orangerie sowie der Westfassade des Ostflügels und der Dachkonstruktion zwischen der Oberen Orangerie und der Schlosskirche sowie Teilen der Stützmauer am Gebück auf der Lahnseite. Via Nassauische Neue Presse

Neumarkt Limburg ab 2020 gestaltet

Im Laufe des Jahres 2020 soll der Neumarkt neu gestaltet werden, dies wünschen sich CDU und Grüne und fordern dafür konkrete Planungsvorschläge vom Magistrat im nächsten Jahr. Dafür soll der Magistrat im Haushalt vier Millionen Euro (CDU) oder fünf Millionen Euro (Grüne) berücksichtigen. Durch Mittel aus dem Förderprogramm „Aktive Kernbereiche“, immerhin 650 000 Euro, sollen die Planungen bestritten werden. Abgestimmt wird darüber nächste Woche. Weitere Themen waren die Vermeidung des drohenden Dieselfahrverbotes durch stadtrandnahe Parkplätze (Linken) und konsequente Umsetzung des „Green City Plan“ (Grüne). Auch wurde mehr Geld für verschiedene Vereine gefordert wie den Verkehrs- und Verschönerungsverein, die Sportvereine oder profamilia. Via Nassauische Neue Presse

Verärgerte Weilburger Politiker

Die Zusammenlegung der Finanzämter Weilburg und Limburg und damit verbunden die Aufgabe des Standorts in Weilburg verärgert die Weilburger Politiker, was sich bei der Stadtverordnetenversammlung bemerkbar machte. Die Weilburger fühlen sich übergangen und wollen sich jetzt mit einer Resolution in Wiesbaden melden. Auf der einen Seite möchte die Landesregierung des ländlichen Raum stärken und auf der anderen Seite solch eine Entscheidung. Auch sei der Zeitpunkt – ein Tag nach der Landratswahl- sehr unglücklich gewesen. Via Mittelhessen

Weitere Themen

NNP: Der Landkreis hat gestern den Umweltpreis an Hausbauer von Passivhäusern vergeben, beworben haben sich nur wenige. Der Briefmarkensammler Willi Oschewsky erhielt den Landesehrenbrief für sein Engagement. Die Volksbank unterstützt engagierte Menschen mit 150 000 Euro. Die Caritas bedankt sich bei ihren engagierten Mitarbeitern. Die Senioren Union in Hadamar ist 20 Jahre alt und feierte dies. Berichte von Weihnachtsmärkten aus Dornburg und dem Südkreis. Die Bürgerinitiative in Niederbrechen schenkte Glühwein aus für die Ortsumgehung.

Mittelhessen: Die Seelsorge bleibt auch weiterhin Schwerpunkt der Arbeit im Bistum. Mit Christian Elias hat Löhnberg einen neuen Pfarrer.

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.