Nachrichtenüberblick – Neues ROKA Werk, kostenlos ins Freibad,

Teilen erwünscht

+++Neues ROKA Werk+++Kostenlos ins Freibad+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat am frühen Morgen noch nicht die drei Artikel des Tages online. Sind sie online, verlinke ich sie nach.

Neues ROKA Werk an der B49

Nach 50 Jahren in Waldernbach verlässt die Firma ROKA ihren Stammsitz und weiht heute das neue Firmengebäude in Merenberg an der B49 ein. Es musste einfach mehr Platz her. Das Schwesterunternehmen Beck+Heun baute seine Flächen in Waldernbach aus. Am neuen Platz hat ROKA statt vieler kleiner Produktionshallen eine große Halle. Die Prozesse können dadurch optimiert werden und das Unternehmen ist mit diesem Umzug bestens für die Zukunft aufgestellt. Die ROKA Werke sind Spezialisten für Verkaufsfahrzeuge, besonders in der mobilen Gastronomie, den sogenannten Foodtrucks. Via Nassauische Neue Presse

Kostenlos ins Freibad

Der Haupt- und Finanzausschuss Limburg setzt sich einstimmig über den Magistrat weg und beschließt, dass Besitzer einer hessischen Ehrenamts-Card ab dieser Saison das Freibad kostenlos nutzen dürfen. Der Magistrat war dagegen und wollte lediglich den minderjährigen Ehrenamts-Card-Besitzern den kostenlosen Besuch gewähren. Um diese Karte zu erhalten, muss der Nachweis gebracht werden, sich mindestens fünf Stunden die Woche ehrenamtlich zu engagieren und das bereits seit drei Jahren. Dieser Beschluss vom HFA muss am Montag noch von den Stadtverordneten bestätigt werden. Via Nassauische Neue Presse (nicht online)

Weitere Themen

NNP: Taxifahrer fährt nach Streit einen Mann in Limburg an. Die Leo-Sternberg-Schule Limburg feiert 50-jähriges Jubiläum. Die Anforderungen an die Elektriker steigen mit Smarthome und Brandschutz, stellte die Innung bei ihrer Jahreshauptversammlung fest. Das Ferienlager in Weyer wächst rasant. In Bad Camberg gab es eine Bürgerversammlung zur Zukunft der Straßengebühren.

Mittelhessen: Am Blitzermarathon beteiligte sich auch die Polizeidirektion Limburg-Weilburg. In Limburg ist ein Aktionstag für Toleranz und Demokratie geplant.

Rhein-Zeitung: Wir sind Mehr – Limburg will Haltung zeigen.


 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.