Nachrichtenüberblick – Neugestaltung Gedenkstätte, Moschee Limburg

Teilen erwünscht

+++Neugestaltung Gedenkstätte Hadamar+++Moschee Limburg+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat nur wenige Artikel online. 

Neugestaltung Gedenkstätte Hadamar

Für 13,5 Millionen Euro soll die Gedenkstätte in Hadamar neu gestaltet werden. Baubeginn wäre 2020 und die Maßnahme soll fünf Jahre dauern. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier besuchte die Gedenkstätte und betonte die Wichtigkeit der Arbeit. Während der Baumaßnahmen soll die Fläche der Gedenkstätte verdoppelt werden. Träger der Einrichtung ist der hessische Landeswohlfahrtsverband, der wie das Land Hessen 30 Prozent der Kosten tragen muss, 40 Prozent trägt der Bund. Bouffier möchte sich dafür starkt machen, dass die Gedenkstätte Hadamar in den nationalen Gedenkstätte-Plan aufgenommen wird. Stetig steigende Besucherzahlen machen die Erweiterung notwendig, welche dann auch mit einem neuen Konzept begleitet werden soll. Via Nassauische Neue Presse und Hessenschau 

Moschee Limburg

Das islamische Kulturzentrum der Gemeinde der Bosniaken auf der Dietkircher Höhe in Limburg soll Mitte 2020 eröffnet werden. Die Gemeinde möchte sich dort mit Nicht-Muslimen austauschen und distanzieren sich klar von Extremismus. Es soll ein Austausch auf Augenhöhe stattfinden. Insgesamt hat die Moschee am Ende eine Fläche von 4200 Quadratmetern. Die Gemeinde der Bosniaken zählt in Limburg 150 Mitglieder und die Mitglieder kommen aus dem ehemaligen Jugoslawien. Neben den Gebetsräumen soll es einen Raum für Veranstaltungen geben sowie ein offenes Restaurant. Da viele Arbeiten in Eigenleistung getätigt werden, dauert der Bau so lange. Via Nassauische Neue Presse

Weitere Nachrichten

NNP: Der Rotary Club Limburg möchte ehrenamtliche Projekte mit 10.000 Euro fördern. Die Geschäfte in der Region werben mit der Aktion „Heimat shoppen“, doch der erste Tag fiel verhalten aus. Das Jugend-Rot-Kreuz aus Elz gewann den zweiten Platz beim bundesweiten Rot-Kreuz-Wettbewerb. Waldbrunn erhält einen neuen Einsatzleitwagen, haben die Gemeindevertreter beschlossen. Der Ortsbeirat Dehrn fordert den Neubau der Lahnbrücke sowie ein Verkehrskonzept gegen den Schwerverkehr im Ort. Die Jakob-Mankel-Schule in Weilburg feiert ihren 25. Geburtstag. Über einen Bürgerworkshop in Bad Camberg soll das Zentrum der Stadt gestärkt werden.

Mittelhessen: Der Malteser Hilfsdienst hat in Niederselters eine neue Rettungswache. Die Dorfgemeinschaft Bermbach saniert ihr altes Spritzenhaus. Bei einem Wohnungsbrand in Weilburg wurde eine Plantage entdeckt. Löhnberg verbietet das wilde Plakatieren. Merenberg erhält eine neue Kita.

Rhein-Zeitung: Pater Richard Henkes wird am Sonntag selig gesprochen und die RZ ist im Liveticker dabei.

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.