Nachrichtenüberblick – Pflegestützpunkt Landkreis, Leinpfad bald wieder offen, 5 Jahre Wellcome

+++Pflegestützpunkt Landkreis+++Leinpfad bald wieder offen+++5 Jahre Wellcome+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen.

Pflegestützpunkt Landkreis

In ihrer neuen Serie betrachtet die Nassauische Neue Presse das Thema Pflege in all ihren Facetten. Im zweiten Teil wird heute der Pflegestützpunkt des Kreises vorgestellt. Er hilft bei allen Fragen rund um die Pflege und Versorgung. Sie unterstützen bei den Anträgen und leisten auch mal Überzeugungsarbeit, diese Hilfen anzunehmen. Den Pflegestützpunkt gibt es seit Juni 2011. Neben dem Landkreis sind auch die Pflege- und Krankenkasse Träger dieses Stützpunktes. Im vergangenen Jahr leistete die beiden Mitarbeiterinnen 1 700 Beratungen. Sie machen ebenfalls auf die ersten Probleme aufmerksam. Es fehlen Haushaltshilfen, welche Kochen, Putzen oder Einkaufen. Und in Villmar tut sich eine Versorgungslücke auf, die momentan noch durch umliegende Pflegeeinrichtungen gedeckt werden kann. Aber es fehlt das Personal.

Leinpfad bald wieder offen

Laut Nassauische Neue Presse ist der beliebte Leinpfad ab 16. November wieder offen. Der Fuß- und Radweg entlang der Lahn zwischen Limburg und Eschhofen war jahrelang durch die Brückenarbeiten geschlossen. Vor allem die Eschhöfer Kommunalpolitiker fragten immer wieder nach und erhielten nun die Bestätigung, dass der Weg geöffnet und wieder uneingeschränkt benutzbar sein soll. Damit hat sich die Eröffnung ziemlich nach hinten geschoben, denn schon im Frühjahr haben die Bürger auf eine Öffnung gehofft. Doch nun soll es keine weiteren Verzögerungen geben.

5 Jahre Wellcome

Seit fünf Jahren gibt es im Landkreis das Projekt Wellcome, was am Montag gefeiert wurde. Ehrenamtliche kommen das erste Jahr in Familien, um sie nach der Geburt eines Babys zu unterstützen. In jeder Familie kann es vorkommen, dass sie mit der neuen Situation überfordert ist und jede Familie kann diese Unterstützung im Alltag in Anspruch nehmen. In den fünf Jahren haben 26 Ehrenamtliche 53 Familien mit 2213 Stunden unterstützt.

Weitere Themen

NNP: Auf Anfrage der AfD im Kreistag teilte der Landrat mit, dass sich im Kreis 231 ausreisepflichtige Ausländer befinden. Beim Treffen der Heimatkundler in Villmar wurde das neue Kreisjahrbuch präsentiert. Der Haushaltsentwurf 2019 in Beselich kommt zum dritten Mal in Folge ohne Neuverschuldungen aus und möchte 8,7 Millionen Euro investieren. Die SPD Villmar stellte den Antrag, Betroffene vom Starkregenereignis finanziell zu unterstützen. Bad Camberg steht mit dem Haushalt gut da, was durch die Investitionskredite der Hessenkasse möglich wird. Dafür dürfen jedoch keine neuen Kassenkredite aufgenommen werden.

Mittelhessen: Die Mühle in Weilmünster-Wolframhausen steht still, hat neue Eigentümer und damit endet eine langjährige Geschichte eines Familienunternehmens aus dem 17.Jahrhundert. Die Müllgebühren im Landkreis sollen niedriger werden, so der Entwurf für die Abfall- und Gebührenordnung. Da die Besucherzahlen in der Gedenkstätte Hadamar stetig steigen, wird nun über ein Millionenprojekt eines Anbaus nachgedacht.

 

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.