Nachrichtenüberblick – Querung der Lahn, Bauen in Waldbrunn, Bahnübergang Brechen

Teilen erwünscht

+++Querung der Lahn+++Bauen in Waldbrunn+++Bahnübergang Brechen+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat nur wenige Artikel online.    

Querung der Lahn

Ein wenig Irritation herrschte in der Stadtverordnetenversammlung bezüglich eines möglichen Nepomuksteges für Fußgänger und Radfahrer, angehängt an die Alte Lahnbrücke. In einem Antrag der CDU, welche eine Pontonbrücke oder Fähre prüfen lassen möchte, war es so formuliert, als ob dieser aus dem Rennen sei. Dieser Nepomuksteg war gekoppelt mit einer möglichen Einbahnstraßenregelung über die alte Lahnbrücke. Doch dagegen haben sich die Stadtverordneten ausgesprochen. Für die CDU besteht in diesem Beschluss auch das Ende des Nepomuksteges. Ganz anders sehen dies Stadt und FDP. Die Stadt lässt derzeit prüfen, wie sich der Steg fördern lässt, denn er würde 900.000 Euro kosten. Eine Sanierung der Alten Lahnbrücke findet nächstes Jahr auf alle Fälle statt. Via Nassauische Neue Presse und HL-Journal

Bauen in Waldbrunn

Das Baugebiet „In der Breitwiese“ in Lahr soll erweitert werden, denn die Nachfrage nach Baugrundstücken ist da. Im ersten Bauabschnitt sind von 13 Bauplätzen bereits 12 vergeben. Weitere acht Bauplätze zwischen 500  und 650 Quadratmetern Größe sollen entstehen. Anfragen zu den Grundstücken gibt es. Auch ein dritter Bauabschnitt mit 19 Grundstücken wäre noch möglich. Auch in den anderen Ortsteilen von Waldbrunn gibt es Nachfragen nach Bauland. In jedem Ortsteil muss die Gemeinde schauen, wo eine Erschließung sinnvoll ist. Via Nassauische Neue Presse 

Bahnübergang Brechen

Sieben Jahre lang kämpfen die Brechener dafür, dass der schienengleiche Bahnübergang in Niederbrechen beseitigt wird. Auch für das Verkehrsministerium hat dieser eine hohe Priorität. Derzeit werde eine neue Planung erstellt. Vor einem Vierteljahr teilte Hessen Mobil noch mit, dass bestehende Planungen nicht weiter verfolgt werden, da nicht umsetzbar. Auf Nachfrage gab das Verkehrsministerium nun eine umfassende Antwort zum Projekt. Der Bahnübergang hat eine hohe Priorität, aber eine B8-Umgehung wird von der Wichtigkeit her niedriger eingestuft. Via Nassauische Neue Presse 

Weitere Nachrichten

NNP: Die NNP hat nachgefragt, wie es sich im Landkreis mit der Bonpflicht gestaltet. Der Landkreis will die Ausbildung von Elektronikern sichern. Die Kita in Mensfelden, welche aufgrund eines Wasserschadens derzeit nicht nutzbar ist, wird grundhaft saniert.

Mittelhessen: Das Quereinsteiger-Projekt für Erzieher wird weitergeführt. Der Landkreis ist auf das Corona-Virus gut vorbereitet. Das Weilburger Krankenhaus profitiert von Reformen. Erstklässler beschäftigen sich mit Mülltrennung. Arbeiten am Hochbehälter in Lauseschbach können beginnen.

Pressemitteilungen: Peter Kirchberg wurde zum Stadtrat ernannt und rückt damit für den verstorbenen Bernd Kremer nach. Die Umweltberatung des Landkreises erklärt den Erstklässlern richtige Mülltrennung.

Ihr möchtet wissen, was den Monat über los war und welche Themen für Gespräche sorgen? Euch interessieren die „Best of“ eines Monats? Dann tragt euch gerne für den monatlichen Newsletter ein.

 

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.