Nachrichtenüberblick – Stichwahl um Landratsamt, Diesel-Fahrverbote, Verkehrsberuhigung Heuchelheim

+++Stichwahl um Landratsamt+++Diesel-Fahrverbote+++Verkehrsberuhigung Heuchelheim+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen.

Stichwahl ums Landratsamt

Weder Michael Köberle (CDU) noch Jörg Sauer (SPD) konnten genügend Stimmen erzielen, um direkt im ersten Wahlgang zu gewinnen. Wobei Köberle mit 41,62 % stärker aus der Wahl ging als Jörg Sauer mit 29,45 %. Beides sind starke Kandidaten, die nun am 11. November in der Stichwahl gegeneinander antreten. Also heißt es noch zwei Wochen lang die Werbetrommel kräftig rühren. Beide Kandidaten zeigten sich mit ihrem Ergebnis sehr zufrieden. Via Nassauische Neue Presse und Mittelhessen

Die Freude über die Wahl für den Landtag fällt ein wenig verhalten aus. Marion Schardt-Sauer (FDP) freut sich sehr über ihren Einzug in den Landtag. Ihr Leitspruch „Aus der Region für die Region“ kann sie nun in Wiesbaden umsetzen. Die beiden Kandidaten der CDU, die über Direktmandate in den Landtag kommen, Joachim Veyhelmann und Andreas Hofmeister, mussten im Vergleich zur letzten Wahl starke Verluste hinnehmen. Tobias Eckert (SPD) freut sich, den Abstand auf Hofmeister verringern zu können. Alle sehen in der Bundespolitik mit einen Anteil an dem Ausgang der Wahl. Via Nassauische Neue Presse

Diesel-Fahrverbote wären unverhältnismäßig

Der Verkehrsausschuss der IHK plädiert gegen ein Diesel-Fahrverbot, denn dieses könne schwerwiegende Folgen auf die Stadt haben. Die Deutsche Umwelthilfe möchte mit einer Klage beim Verwaltungsgerichtshof in Kassel ein solches Fahrverbot durchsetzen. Die Attraktivität der Innenstadt würde abnehmen, es hätte negative Auswirkungen auf die Wirtschaft sowie die Versorgung der Bevölkerung. Zudem habe sich in den letzten Jahren die Luft verbessert und würde auch weiter besser werden. Via Nassauische Neue Presse

Verkehrsberuhigung in Heuchelheim

Die Gemeindevertreter aus Elbtal sahen sich in Heuchelheim die Ringstraße an. Bereits im September reichte die CDU einen Antrag ein, einen verbreiterten Gehweg zu schaffen. Nach der Ortsbesichtigung beschlossen die Kommunalpolitiker, lieber eine verkehrsberuhigte Zone zu schaffen, anstatt den Gehweg zu verbreitern. Via Nassauische Neue Presse

Weitere Themen

NNP: Am Wochenende fanden einige Konzerte in der Region statt, auf die es einen Rückblick gibt. Zum Aktionstag „Leben im Alter“ lud die Kreisvolkshochschule nach Weilburg in die Wilhelm-Knapp-Schule ein und bot ganz viel Information zum Thema. In Obertiefenbach wurden 1,6 Millionen Euro für das neue Norma-Gebäude investiert. Neun Pfarreien schließen sich zur neuen Pfarrei Villmar-Brechen zusammen, wobei Villmar die Gründungsvereinbarung nicht unterzeichnet hat.

Mittelhessen: 42 Betriebe und Aussteller beteiligen sich am Wochenende am Tag der Landwirtschaft in Limburg. Die Kita in Waldernbach hat einen neuen Spielplatz bekommen.

Rhein-Zeitung: Aufgrund des Niedrigwassers im Rhein ist die Beförderung von Sprit ein Problem und den ersten Tankstellen geht der Sprit aus. Ab dem 5.November soll es einen verbesserten Notfallplan der Bahn geben aufgrund der Einschränkungen auf der ICE-Strecke zwischen Köln und Frankfurt.

 

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.