Nachrichtenüberblick – Straßenbeiträge Elz, Klimaschutz Weilburg, Trucker für guten Zweck

Teilen erwünscht

+++Straßenbeiträge Elz+++Klimaschutz Weilburg+++Trucker für guten Zweck+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat nur wenige Artikel online. 

Straßenbeiträge Elz

Wie sollen in Zukunft die Straßen in Elz finanziert werden – steuerfinanziert oder über Straßenbeiträge? Dies war Thema bei der Bürgerversammlung in Elz und ein ehemaliger Richter am obersten Verwaltungsgericht zeigte über die Hessische Gemeindeordnung auf, was geht und was nicht. Er stellte die drei Möglichkeiten der Finanzierung vor – einmalige Straßenbeiträge der direkten Anlieger einer gemachten Straße, wiederkehrende Straßenbeiträge oder über die Grundsteuer B. Das Fazit war, dass die einmalige Straßenbeiträge von den Anliegern direkt die beste Lösung für Elz wäre. Entscheiden müssen nun die Gemeindevertreter. Via Nassauische Neue Presse

Klimaschutz Weilburg

Die Grünen wollen, dass sich die Stadt Weilburg zum Klimaschutz verpflichten. Dafür soll geklärt werden, ob sich Entscheidungen und Beschlüsse aus dem Rathaus und den städtischen Gremien auf das Klima auswirken. Die Stadt soll eine Selbstverpflichtung eingehen mit dem Ziel CO2 einzusparen. Auch wenn es ein globales Thema sei, muss Klimaschutz bei jedem selbst beginnen. Das Thema soll zunächst im Bau-, Umwelt-, Energie- und Verkehrsausschuss beraten werden. Via Mittelhessen

Trucker für guten Zweck

Zugunsten von Kindern mit Behinderung organisiert der Fahrerstammtisch am Autohof Merenberg ein Truckertreffen mit großem integrativen Spaßprogramm für Jung und Alt. Über 100 Trucker haben sich zu diesem Truckertreff angemeldet. Über diese Resonanz war auch der Fahrerstammtisch überrascht. Unterstützt werden sie von dem Verein „Walking with Giants“, der sich um Menschen mit primordialen Kleinwuchs kümmert. Die Spenden gehen an das kleine Mädchen Liya und ihre Familie. Via Mittelhessen und HL-Journal

Weitere Nachrichten

NNP: Amtlich bestellte Betreuer kümmern sich im Landkreis um rund 4100 Menschen. Vor 30 Jahren gründete sich der Verein „Gegen unseren Willen“ in Limburg. Findlinge vor der Seniorenresidenz in Blumenrod dämmen Wildparken ein, sind jedoch eine Gefahr für die Senioren, die mit ihren Rollatoren hängen bleiben. Die Feuerwehr Hausen übt für den Ernstfall. Zwei Jahr lag das alte Natursteinwerk in Villmar brach, doch es soll wieder neues Leben hinein. Die Sportanlage in Holzappel soll modernisiert werden.

Mittelhessen: Eine syrische Familie ist voll in Löhnberg integriert.

Rhein-Zeitung: Die Justiz soll Klarheit bringen, wie es mit den Planungen beim Lahntalradweg zwischen Laurenburg und Geilnau weitergeht.

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.