Nachrichtenüberblick- Tödliche Autounfall vor 70 Jahren, keine Stille Nacht für Einsatzkräfte

Teilen erwünscht

+++Tödliche Autounfall vor 70 Jahren+++Keine Stille Nacht für Einsatzkräfte+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen.

Tödlicher Autounfall vor 70 Jahren

13 Monate war Bischof Ferdinand Dirichs im Amt, als er heute vor 70 Jahren auf der A3 bei Idstein tödlich verunglückte. Er war die kürzeste Zeit auf dem Bischofsstuhl,galt in dieser Zeit als „Bischof der Hoffnung“. Als ausgesprochener Gegner des NS-Regimes, dem der kämpferische und mutige Jugendpfarrer mit unterschiedlichen Aktivitäten entgegentrat, faszinierte und motivierte Dirichs vor allem junge Menschen. Via Mittelhessen und Nassauische Neue Presse 

Keine Stille Nacht für Einsatzkräfte

In Elz musste die Feuerwehr an Heilig Abend zweimal raus, um Brände zu löschen, welche vermutlich durch Brandstiftung zustande kamen. Durch das schnelle Eingreifen konnte beide Male ein Übergreifen auf weitere Gebäude verhindert werden. Auch in Ahlbach wurde die Feuerwehr zu einem Feuer gerufen, welches wohl durch Brandstiftung zustande kam. Ruhiger war es bei der Polizei. In der Notfallaufnahme war einiges los. Wobei 80 Prozent der Fälle auch zum ärztlichen Bereitschaftsdienst hätten gehen können. Ein kleiner Rückblick, was über die Feiertage los war, heute in der Nassauischen Neuen Presse (nicht online)

Weitere Themen

NNP: Die Limburger Obdachlosen trafen sich Heilig Abend im Kolpinghaus zu einem Essen, einer von ihnen erzählte seine Geschichte. Die Taubenzüchter aus Dauborn feierten vor Weihnachten noch Erntedank. Die Bücherei St. Ägidius in Obertiefenbach feiert ein Rekordjahr an Ausleihen.

Mittelhessen: In Aumenau wurde das Krippenspiel lebendig. Mit Kanonenschüssen möchte die Weilburger Bürgergarde das neue Jahr begrüßen.

Rhein-Zeitung: Ein junger Patres aus Kamerun dient derzeit bei den Pallotinern in Limburg.

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.