Nachrichtenüberblick -Umsteigezeiten Zug verbessern, Kreisel Mundipharmastraße,

Teilen erwünscht

+++Umsteigezeiten Zug verbessern+++Kreisel Mundipharmastraße+++Ende einer Ära des Stadtfeuerwehrjugendwartes+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat am frühen Morgen noch nicht die drei Artikel des Tages online. Sind sie online, verlinke ich sie nach.

Umsteigezeit Zug verbessern

Die Freien Wähler möchten die Umsteigezeiten bei den Zugverbindungen verbessern und stellten einen Antrag, welcher nun im Ausschuss Raumordnung, Wirtschaft und Verkehr beraten wurde. Da es keinen Beschluss kam, möchte die FWG für den 12.April nun einen Dringlichkeitsantrag stellen, damit etwas passiert. Für Klarheit sorgte Landrat Michael Köberle (CDU), welcher klar stellte, dass er sich der Sache annimmt, egal, wie der Ausschuss entscheidet. Die einzelnen Fraktionen zierten sich ein wenig. Das Thema gehöre erst in den Kreistag, dann in den Ausschuss. Der Antrag sei zu kurzfristig und müsse erst in den Fraktionen beraten werden. Es gab noch keinen Beschluss. Via Nassauische Neue Presse

Kreisel Mundipharmastraße

Der Ortsbeirat Dietkirchen sowie Innenstadt zeigten sich begeistert von dem Vorschlag des Magistrates, an der Kreuzung Media-Markt/ Globus die Ampel durch einen Kreisel zu ersetzen. Auch der Verkehrsausschuss folgte diesem Vorschlag. Mit den Stimmen von CDU, SPD und die Linke erhielt der Erste Stadtrat Michael Stanke (CDU) seine Grundsatzentscheidung. FDP und Grüne sprachen sich dagegen aus. Sie wundern sich, dass die Einzelmaßnahme so schnell beschlossen wird ohne große Beratungen. Sei es dringend erforderlich in Limburg, so eine kostenintensive Maßnahme umzusetzen? Via Nassauische Neue Presse (nicht online)

Ende einer Ära desStadtjugendfeuerwehrwartes

Hartmut Will war 37 Jahre lang der Stadtjugendfeuerwehrwart der Stadt Hadamar und wird heute Abend auf der gemeinsamen Jahreshauptversammlung der Hadamarer Wehren verabschiedet. Mit viel Herzblut übte er sein Amt aus, war in vielen Dingen Vorreiter und zog seine Motivation aus der Freude der Jugendlichen. Doch mit 60 Jahren und dem Ausscheiden aus der Einsatzabteilung darf er diese Funktion nicht weiter ausüben. Er geht als dienstältester Stadtjugendfeuerwehrwart im Landkreis. Via Nassauische Neue Presse (nicht online)

Weitere Themen

NNP: 20.000Euro kamen beim Adventskalender-Verkauf des Lions-Clubs zusammen, mit dem 12 Initiativen unterstützt werden. Dornburg blickt auf große Schäden in seinem Wald. Wie Bäume richtig geschnitten werden, konnten Interessierte in Elz erfahren. Zu hohe Nitratwerte in Aumenau ruft Unterschriftensammler auf den Plan, welche die Schuld bei den Landwirten sehen. 2000 Rennenten werden in Weilburg für einen guten Zweck verkauft, welche am 28. April an den Start gehen.

Mittelhessen: In Limburg gab es einen interessanten Vortrag darüber, was passiert, wenn Angst in einer Krankheit endet.

Rhein-Zeitung: Die Hausarztversorgung in Altendiez ist gesichert.


 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.