Nachrichtenüberblick – Untreue Prozess, 17-Jähriger reißt auf A3 aus, Vergleich NSDAP und AfD

+++Schnelles Ende im Untreue-Prozess+++17-Jähriger reißt auf A3 aus+++Vergleich der Sprache von NSDAP und AfD+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen.

Schnelles Ende im Untreue Prozess

Der Untreue-Prozess gegen den ehemaligen Bankdirektor der Volksbank in Langendernbach ging zügig zu Ende. Da die Kredite, die er unberechtigt gewährt haben soll, vollständig von den Kunden zurückgeführt wurden, machte der Richter kurzen Prozess. Der Angeklagte muss innerhalb von sechs Monaten 30 000 Euro an den Elternverein für Leukämie- und krebskranke Kinder zahlen. Hat er diese Geldstrafe gezahlt, ist der strafrechtliche Prozess gegen den 39-jährigen Bankkaufmann aus Beselich endgültig vorbei. Via Nassauische Neue Presse, Mittelhessen und Rhein-Zeitung

17-Jähriger reißt auf A3 aus

Am Sonntagabend löste ein 17-Jähriger Wirbel in der Region aus, weil er auf der A3 aus dem Auto stieg und weglief. Die Polizei sperrte daraufhin die A3 ab und eine Hubschrauberstaffel suchte nach dem Jungen. Auf seiner Flucht kam es noch zu einer Schlägerei, bevor er gefasst werden konnte. Auch gegen die Polizei wandte er Gewalt an, als er erfuhr, dass er in eine psychiatrische Einrichtung gebracht werden soll. Seine Eltern waren mit ihm auf den Weg dahin. Via Nassauische Neue Presse und Mittelhessen

Vergleich der Sprache von NSDAP und AfD

Bei den „Hadamarer Gesprächen“ erzählte der renommierte Antisemitismus-Forscher Michael Wildt, dass sich Geschichte nicht eins zu eins wiederhole, aber es gebe Parallelen zwischen dem Vokabular des Nationalsozialismus und den aktuellen Tendenzen. Die Beschwörung der „Volksgemeinschaft“ beruhe immer auf Ausgrenzung. Via Nassauische Neue Presse

Weitere Themen

NNP: Der neue Ärztliche Direktor und Chefarzt der Onkologie des St. Vincenz-Krankenhaus Professor Dr. Thomas Neuhaus hat darüber gesprochen, wie es ist, täglich mit Krebskranken umzugehen. Der Landtagskandidat Michael Köberle ist am liebsten zu Hause, heute im Portrait in der NNP. In Wilsenroth soll ein Seniorenheim gebaut werden mit einem Investitionsvolumen von bis zu 3 Millionen Euro. Der Geflügelzuchtverein Elza aus Elz hatte seit langem wieder eine Schau. In Runkel wehren sich Anwohner gegen einen Wohnblock mit zehn Eigentumswohnungen und haben eine Bürgerinitiative gegründet.

Mittelhessen: Nachdem im letzten Jahr Gärsubstrat in die Gewässer gelangte, haben sich diese nun erholt. Das Dammbauwerk des Seeweihers wird auf Sanierungsbedarf überprüft, weshalb das Wasser derzeit abgelassen ist. Die Landtagskandidaten loben, dass der Kreis selbst aktiv wird wie bei der Wohnbauförderung oder die eigenständige Betreuung der Kreisstraßen.

Ihr informiert Euch regelmäßig bei mir über die Nachrichten? Ich freue mich über eure Unterstützung.

 

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.