Nachrichtenüberblick – Urteil gegen Ex-Bankvorstand, Umgang mit Stadtverordneten, Elbtal ohne neue Kredite

Teilen erwünscht

+++Urteil gegen Ex-Bankvorstand+++Umgang mit Stadtverordneten+++Elbtal ohne neue Kredite+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen.

Urteil gegen Ex-Bankvorstand

Heute fällt das Urteil im Prozess gegen den Ex-Bankvorstand aus Langendernbach, der Millionen unterschlagen hat. Da er geständig war, bei der Aufklärung mit half und auch mehrmals seine Reue bekundete, konnte zum einen das Verfahren zügig ablaufen und es wirkt sich mildernd auf die zu erwartende Strafe aus. Die Schadenssumme der angeklagten Untreue-Fälle ist auf die Hälfte verringert worden, von den Verstößen gegen das Waffengesetz bleibt nur einer übrig. Via Nassauische Neue Presse

Umgang mit Stadtverordneten

Wie geht man mit einem ehemaligen SPD-Stadtverordneten um, der zur AfD wechseln möchte? Es begann bereits dabei, wo Meysam Ethemai zukünftig sitzen soll im Stadtparlament. Da muss sich noch der Ältestenrat mit befassen. Zu Beginn der Sitzung wurde die Geschäftsordnung geändert. Aus dem ungeschriebenen Gesetz, dass jeder Abgeordnete nur zwei Minuten Redezeit pro Punkt hat, wurde jetzt ein festgeschriebenes Gesetz. Ethemai will vorerst sein über die SPD errungenes Mandat behalten. Er darf an jeder Ausschusssitzung, aber weil er kein ordentliches Mitglied ist, weder reden, noch abstimmen, noch Anträge stellen. Via Nassauische Neue Presse (nicht online)

Elbtal ohne neue Kredite

Die Gemeindevertretung hat den Haushalt 2019 einstimmig beschlossen. Mit einem Überschuss von 170 000 Euro müssen keine neuen Kredite aufgenommen werden. Die Parteien äußerten sich zufrieden über das Zahlenwerk für die kleine Gemeinde. Neben der grundhaften Sanierung der Ellarer Straße soll der Kinderspielplatz in Hangenmeilingen gemacht werden, der Fußboden im Kindergarten St. Josef erneuert werden, ein besserer Weg zum Edeka-Markt geschaffen werde und die Außenanlage am Dorfgemeinschaftshaus Heuchelheim gestaltet werden. Via Nassauische Neue Presse (nicht online)

Weitere Themen

NNP: Es gibt Tipps, wie ein vegetarisches Weihnachtsmenü aussehen kann. Nonnenmauer in Limburg wieder befahrbar. Josef Bill wird Ehrenstadtverordneter von Hadamar. In Dehrn wurden Weihnachtsbäume für einen guten Zweck verkauft – für die Dehrner Krebsnothilfe. Die Kommunalaufsicht gibt Bürgermeister Michael Franz recht und sprach ihn vom Vorwurf des Verstoßes gegen die Hessische Gemeindeordnung frei. Annette Wick (SPD) möchte Bürgermeisterin in Diez werden.

Mittelhessen: Im Löhnberger Wassermuseum können Besucher Teil eines Kunstgemäldes werden. In Mengerskirchen erhielt Pia Seitz den Landesehrenbrief und wurde für ihr Engagement in der Kirche ausgezeichnet. Im Kreistag gab es eine Grundsatzdiskussion zum Thema Straßenbeiträge, bevor mehrheitlich beschlossen wurde, dass dies Angelegenheit der Kommunen ist. Die Pfadfinder haben das Friedenslicht in den Landkreis geholt.

Rhein-Zeitung: Annette Wick (SPD) will Bürgermeisterin von Diez werden.

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.