Nachrichtenüberblick – Verspätete Züge, Azubi-Card, Fachkräftemangel Altenpflege

Teilen erwünscht

+++Verspätete Züge+++Azubi-Card+++Fachkräftemangel Altenpflege+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat am frühen Morgen noch nicht die drei Artikel des Tages online. Sind sie online, verlinke ich sie nach.

Verspätete Züge

Die Beschwerden beim Rhein-Main-Verkehrsverband (RMV) wegen verspäteter Züge im Regionalverkehr häufen sich. Ab 1. Juli 2018 gab es 551 Beschwerden und damit auch einen deutlichen Anstieg gegenüber dem ersten Halbjahr. Auf der Strecke Frankfurt-Limburg kam es zu häufigen Störungen in der Infrastruktur wie an Weichen oder Signalanlagen, die zu Verspätungen und Ausfällen führten. Auch der Kreistag beschäftigt sich mit dem Thema. Via Nassauische Neue Presse

Azubi-Card

Ab dem 1.März erhalten 1500 Auszubildende im Landkreis die Azubi-Card. Dies ist ein Projekt der hessischen Kammern und des hessischen Wirtschaftsministerium, um die Attraktivität der Ausbildungsberufe zu steigern und sie auch mehr wertzuschätzen. Mit dieser Karte haben die Azubis einen Ausweis über ihren Status und Zugang zu verschiedenen Aktionen. Die IHK Limburg sucht weitere Unternehmen, die sich mit Aktionen an der Karte beteiligen. Via Nassauische Neue Presse

Fachkräftemangel Altenpflege

In der Altenpflege werden dringend Fachkräfte gesucht. Vor allem der schlechte Ruf des Altenpflegers sorgt für ein mangelndes Interesse bei den jungen Menschen, die eine Ausbildung suchen. Dabei sind die Berufe in der Altenpflege sehr vielfältig. Der Beruf muss an Attraktivität gewinnen und auch die Vergütung für die Auszubildenden muss steigen. Via Nassauische Neue Presse

Weitere Themen

NNP: Zu seinem 74. Todestag gedachten die Pallotiner ihrem ehemaligen Bruder Pater Henkes, der im Herbst selig gesprochen wird. Die Gemeinde Elz möchte abschließbare Stellplätze für Fahrräder an den Bahnhöfen errichten. Die Oberstufe des Philippinums Weilburg besuchte die Chirurgie im Krankenhaus. Die Stadtverordneten Bad Cambergs beraten heute Abend, ob die Grundschule in „Atzelschule“ umbenannt werden kann.

Mittelhessen: Die Beratungsstelle „Gegen unseren Willen“ erhält eine Spende von 2.000 Euro. Der Verein „700 Jahre Selters an der Lahn“ hat seine Aktivitäten eingestellt, für Veranstaltungen soll nun ein neuer Verein gegründet werden.

Rhein-Zeitung: Die Geschichte der Gedenkstätte Hadamar offenbart sich in kleinen Details. In Balduinenstein klemmten die Bahnschranken einen LKW ein und der Zugverkehr war lahmgelegt.


 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.