Nachrichtenüberblick – Bankchef wegen Veruntreuung vor Gericht, Frust über Neumarkt, barrierefreies Wohnen in Weilburg

+++Bankchef wegen Veruntreuung vor Gericht+++Frust über Neumarkt Limburg+++Barrierefreies Wohnen in Weilburg+++

Was berichten die Zeitungen über die Region? Hier eine kleine Zusammenfassung zum Frühstück mit den Links zu den entsprechenden Artikeln.

Bankchef wegen Veruntreuung vor Gericht

Als Bankchef hat Hans-Martin G. von der Volksbank Langendernbach 8 Millionen Euro veruntreut und musste daher November 2014 seinen Posten räumen. Im Oktober beginnt in Limburg der Prozess gegen ihn. Seinen Kunden verkaufte er Anlagen mit horrenden Zinsversprechungen und unterschlug das eigene Geld für seine eigenen Zwecke. Davon erwarb er über 100 Immobilien. Die Kunden wurden inzwischen alle von der Volksbank entschädigt. In einem zweiten Verfahren wird es um den Waffenbesitz gehen. Bei einer Hausdurchsuchung wurde ein Militaria-Waffendepot gefunden u.a. mit zwei Maschinengewehren, Sturmgewehren und einer Pumpgun. Via Nassauische Neue Presse

Frust über Neumarkt

Der Neumarkt ist seit vier Monaten gesperrt, aber es ist nicht ruhiger um ihn geworden. Gastronomen und Einzelhändler möchten einen Dialog mit der Politik. Sie klagen über Umsatzrückgänge, seit der Platz parkfrei ist. Es fehlen nicht nur die Parkplätze, sondern auch ein Konzept für die Zukunft. Via Nassauische Neue Presse

Barrierefreies Wohnen in Weilburg

Im „Bangert“, zwischen Altstadt und Hausley, sollen in Weilburg bis zu 15 neue, barrierefreie Wohnungen entstehen. Die Pläne stellten die Architekten jetzt im Weilburger Rathaus vor. Der Bauantrag liegt vor und die Architekten sind guter Hoffnung, dass bis zum Herbst auch die Baugenehmigung vorliegt. In eineinhalb Jahren sollen die Eigentumswohnungen zwischen 60 und 114 qm entstehen. Die kleinste Wohnung soll 180.000 Euro kosten. Bürgermeister Johannes Hanisch (CDU) begrüßt dieses Projekt. Via Nassauische Neue Presse

Weitere Themen

NNP: Die Arbeitslosenquote ist um 0,1 Prozent leicht im Juli gestiegen und 9473 Menschen sind als arbeitslos gemeldet. Am 18.8.18 sind die Standesämter ausgebucht, denn es ist für manche ein ideales Datum zum Heiraten. Das Diözesanmuseum hatte zum Kindertag eingeladen. Das 40.Burgfest lockt am Wochenende nach Ellar. Zum 1250-jährigen Jubiläum gibt es wieder interessante Einblicke nach Erbach. Die Sozialstation in Diez feiert 40.Geburtstag.

Mittelhessen: Am 1. September kommt Roland Kaiser nach Weilburg. In Löhnberg müssen Eltern bereits seit 8 Jahren nichts für die Kinderbetreuung zahlen und nicht erst seit heute. Das zusätzliche Geld fließt in die Kindergärten und es werden Sekretariate in den Einrichtungen geschaffen, um die Erzieherinnen zu entlasten und Kontaktstelle für die Eltern zu sein. Um sich auch in Zukunft finanzieren zu können, haben die Weilburger Schlosskonzerte eine Stiftung gegründet.

Rhein-Zeitung: Die Sozialstation Diez feiert 40.Geburtstag. Max Giesinger kommt nach Weilburg und wurde interviewt.

Die Artikel vom Weilburger Tageblatt/ Mittelhessen sowie der Rhein-Zeitung liegen hinter einer Bezahlschranke, dennoch möchte ich diese nicht unbeachtet lassen. Die Nassauische Neue Presse stellt über den Tag verschiedene Artikel online. Ich kann nur diese verlinken, welche bereits am Morgen online sind. Auf andere Themen weise ich hin.

Ihr informiert Euch regelmäßig bei mir über die Nachrichten? Dann würde ich  mich über eure Unterstützung freuen.

 

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.