Nachrichtenüberblick – Vom Flüchtling zum Kirmesbursche, Unmut über Umleitung in Villmar

+++Vom Flüchtling zum Kirmesbursche+++Unmut über Umleitung in Villmar+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen.

Vom Flüchtling zum Kirmesbursche

Abraham Tesfamichael-Kidane kam vor drei Jahren als Flüchtling aus Eritrea nach Niederbrechen. Inzwischen hat er eine Ausbildung, eine Familie und ist Kirmesbursche bei der Kirmes. Er wird geschätzt und hat sich gut integriert. Via Nassauische Neue Presse

Unmut über Umleitung in Villmar

Die Anwohner der Weyandstraße haben die Nase voll. Sie wollen die Verkehrsbelastung durch die Umleitung nicht mehr hinnehmen. Seit zwei Jahren ist die Durchfahrt von Villmar gesperrt und die Umleitung führt über die Weyandstraße. Auch der Schwerlastverkehr, der diese Straße eigentlich nicht nutzen sollte, fährt hindurch. Nun wollen sich die Bürger wehren. Doch leider besteht wenig Hoffnung, dass sich etwas an der Situation ändern wird. Via Nassauische Neue Presse

Weitere Themen

NNP: Der Limburger Autor Marcel Weyer hat mit der „Raben-Saga“ ein neues Werk veröffentlicht. Das DLRG Elz braucht Schwimmausbilder. Wie gesetzliche Betreuung funktioniert, erklärt Harald Kalteier aus Hadamar und zeigt dabei, dass er sich manchmal auf einem schmalen Grat bewegt. Was soll aus der Kirche in Erbach werden, die viel zu groß ist und auch Schäden besitzt. Für die Kurparkbrück in Bad Camberg werden Spenden gesammelt – das Ziel ist 25.000 Euro.

Mittelhessen: Landratskandidat Jörg Zimmermann (Die Linke) hält nichts von Portraits auf den Plakaten, denn sie sagen wenig aus über die Ziele. Die evangelischen Dekanate Weilburg und Runkel wachsen zusammen, bis 2022 soll die Fusion abgeschlossen sein. Am kommenden Wochenende findet bereits zum 29.Mal der Residenzmarkt in Weilburg statt.

Ihr informiert Euch regelmäßig bei mir über die Nachrichten? Ich freue mich über eure Unterstützung.

 

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.