Nachrichtenüberblick- Weniger Unfälle, Neubau Feuerwache Limburg, Bürgerfonds Dornburg

Teilen erwünscht

+++Weniger Unfälle+++Neubau Feuerwache Limburg+++Bürgerfonds Dornburg+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat am frühen Morgen noch nicht die drei Artikel des Tages online. Sind sie online, verlinke ich sie nach.

Weniger Unfälle

Die Unfallstatistik 2018 für den Landkreis Limburg-Weilburg weist weniger Unfälle mit tödlichem Ausgang aus, aber die Zahl der Verletzten ist angestiegen. Insgesamt sank die Zahl der Unfälle um 129 Fälle auf 3320. Insgesamt verletzten sich dabei 880 Personen, vier Menschen verstarben. Was zunahm, ist das Fahren unter Drogen-und Alkoholeinfluss. Als zweite Ursache folgen zu hohe Geschwindigkeiten. Bei über 90.000 geblitzten Fahrzeugen, waren 4177 Autofahrer zu schnell unterwegs und 1184 sogar so schnell, dass ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet wurde. Auch die Zahl mit Unfallfluchten mit über 900 ist sehr hoch. Via Nassauische Neue Presse (nicht online) und Mittelhessen

Neubau Feuerwache Limburg

Die Pläne für eine Sanierung der Feuerwache Limburg sind vom Tisch. Der Magistrat schlägt den Stadtverordneten einen Neubau vor. So wie es aussieht verbleibt sie auch am alten Ort. Die vorgeschlagenen Alternativorte Offheimer Höhe und Dietkircher Höhe sind wohl vom Tisch, da die Rettungsfristen nicht eingehalten werden können. Die bisher veranschlagten Kosten für dieses Projekt liegen bei 5,6 Millionen Euro. Auch das Land wird sich an den Kosten beteiligen. Der Haupt- und Finanzausschuss wird sich in der letzten Sitzung vor der Sommerpause darüber beraten. Via Nassauische Neue Presse (nicht online)

Bürgerfonds Dornburg

Mit fast 23.000 Euro unterstützt der Bürgerfonds in Dornburg in Not geratene Bürger. Dabei nehmen die Notrufe immer weiter zu, so dass der Bürgerfonds schon ein zweites Mal auf seine Rücklagen zugreifen musste. Von Schulessen, Nachhilfe bis hin zu Mietkautionen und Autoreparaturen sind die Hilfen sehr vielfältig. Der Verein möchte schauen, noch mehr Mitglieder zu gewinnen, um sich auf eine breite Basis zu stellen. Via Nassauische Neue Presse (nicht online)

Weitere Nachrichten

NNP: Auch wenn für die meisten Kommunen Bevölkerungswachstum vorhergesagt sind, laufen Weilburg, Weilmünster und Weinbach die Einwohner weg. Die Köche haben bei der IHK ihre praktische Übung abgelegt. Mit „Mathe zur Marktzeit“ sollen Schüler in Limburg im praktischen Leben Mathe lernen. Das Trinkwasser in der Gemeinde Villmar ist unbedenklich. Neben der Autobahnraststätte in Bad Camberg wird regelmäßig illegal Müll entsorgt.

Mittelhessen: Eine mögliche Masern-Impfpflicht beschäftigt auch den Kreis, ob der Mehraufwand zu schaffen ist.

Rhein-Zeitung: Der Schützenverein ist in der Klemme und es steht die Frage im Raum, wie es weitergeht.


 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.