Nachrichtenüberblick – Wohnanlage Frickhofen

Teilen erwünscht

+++Wohnanlage Frickhofen+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat nur wenige Artikel online.    

Wohnanlage Frickhofen

Günter Röser investiert 32 Millionen Euro zur Errichtung der Wohnanlage am Dornburg Center in Frickhofen. Die Baumaßnahme hat auch Auswirkungen auf den Charakter der Langendernbacher Straße. Für die Straßen innerhalb der Wohnanlage bedarf es neuer Namen und auch neue Hausnummern entlang der Langendernbacher Straße. Mit den Vorschlägen äußerte sich der Investor unzufrieden. Diese lauten „Im Eichenring“ und „Eichengraben“. In der Aufregung könne dies zu Verwechslungen führen und wäre problematisch für Rettungskräfte. Daher schlägt er Alternativen vor. Ihm würde „Im Wohnpark“ sehr zusagen. Doch auf die Vorschläge wollte sich laut Investor Bürgermeister Andreas Höfner nicht. Auch kritisiert er die Änderungen der Hausnummern im Dornburg Center, da dies mit immensen Kosten verbunden wäre und er dies seinen Mietern nicht vermitteln könne. Via Nassauische Neue Presse

Weitere Nachrichten

NNP: Im Landkreis gibt es mit der Herbert-Kexel-Stiftung eine neue Stiftung, welche bedürftigen Menschen helfen möchte. Im September ist ein großes Treffen in Limburg mit Freunden aus allen Partnerstädten geplant. Die Maler und Raumausstatter im Landkreis haben volle Auftragsbücher. In Haintchen wurde die Hecke an einem Löschteich durch Hessen Mobil mittels Gehölzschnitt zerstört, obwohl der Ortsbeirat ein Veto gegen diese Maßnahmen einlegte. Die Kinder- und Jugendreferenten der vier Kommunen im Goldenen Grund haben ein gemeinsamen Freizeitprogramm erarbeitet. Die SPD Bad Camberg möchte die digitale Infrastruktur der Gemeinde noch stärker fördern.

Mittelhessen: Bei Weilburg gab es einen schweren Autounfall mit Schwerverletzten. Das weltgrößte Chormusikarchiv zieht von Limburg nach Wetzlar.

Rhein-Zeitung: Das Centrum für Chormusik zieht von Limburg nach Wetzlar.

Pressemitteilungen: In einem eintägigen Workshop von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Limburg, der Jugendfreizeitstätte Limburg und der Stadtjugendpflege Limburg konnten die Teilnehmer jüdische Lokalgeschichte selbst rekonstruieren. Rund um den Frauentag am 8. März bietet der Landkreis verschiedene Veranstaltungen an.

Ihr möchtet wissen, was den Monat über los war und welche Themen für Gespräche sorgen? Euch interessieren die „Best of“ eines Monats? Dann tragt euch gerne für den monatlichen Newsletter ein.

 

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.