Nachrichtenüberblick – Wohnen und Gewerbe, Grünschnitt Limburg, Portrait Steffen Droß Waldbrunn

Teilen erwünscht

+++Wohnen und Gewerbe+++Grünschnitt Limburg+++Portrait Steffen Droß Waldbrunn+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat nur wenige Artikel online.    

Wohnen und Gewerbe

Im Bürgermeistergespräch bei der IHK Limburg ging es um die verschiedenen Nutzungskonflikte zwischen Wohnen und Gewerbe. Dies bedarf ausreichender Flächen, damit diese beiden Bereiche nicht zu nahe beieinander liegen. Die Bürger schätzen wohnortnahes Arbeiten, möchten aber auch ein ruhiges Wohnumfeld. Ein Mittel, um diese gute unter einen Hut zu bekommen, wäre ein stets aktueller Flächennutzungsplan. Via Nassauische Neue Presse und HL-Journal

Grünschnitt Limburg

Der Umweltausschuss beschäftigte sich mit dem Thema Grünschnitt und wohin damit. Derzeit kann zusätzlich zur braunen Tonne ein Gartenabfallsack des AWB gekauft werden, um diesen zu entsorgen. Der Umweltausschuss kann sich gut vorstellen, sich am Projekt des Landkreises zu beteiligen, um dezentrale Grünsammelstellen zu schaffen. Uneinigkeit bestand darüber, wie die Umsetzung eines solchen Projektes aussehen könnte. Limburg könnte sich eine Zusammenarbeit mit anderen Kommunen bei der Realisierung vorstellen. Via Nassauische Neue Presse 

Portrait Steffen Droß Waldbrunn

Am 1. März wählen die Waldbrunner einen neuen Bürgermeister. Ein Kandidat ist Steffen Droß, welcher von den Parteien unterstützt wird. Er komme zwar von außerhalb, ist aber in der Westerwaldregion aufgewachsen und zudem sehr gut vernetzt. Als Ordnungsamtleiter in Mengerskirchen kennt er auch die Verwaltungsaufgaben. Wichtig ist ihm vor allem Strukturen, mit denen man ans Ziel kommt. Der familiäre Zusammenhalt ist ihm dabei sehr wichtig. Via Nassauische Neue Presse

Wenn Droß in der Gemeinde unterwegs ist, spürt er eine Wechselstimmung. Und er sieht Potential in der Gemeinde. Er hat klare Vorstellungen davon, was er anpacken möchte, falls er gewählt wird. Via HL-Journal

Weitere Nachrichten

NNP: In der zweiten Nacht des Sturmes muss die Feuerwehr häufiger ausrücken. Die SPD Dornburg forderte eine regelmäßige Überprüfung der technischen Leitung in den Kindergärten, aber der Antrag wurde abgelehnt, weil der Bürgermeister darauf hinwies, dass diese erfolgen werden. Eine Marmortafel an der Untergasse 8 in Weyer weist auf das jüdische Gotteshaus hin.

Mittelhessen: Bürgermeister Jörg Lösing möchte das Gelände der Ritterspiele in Freienfels auch gerne für andere Veranstaltungen nutzen. Sturmschäden machten den ICE-Bahnhof in Limburg unbenutzbar.

Rhein-Zeitung: Weilburg hat das beliebteste Finanzamt, aber es wird geschlossen.

Pressemitteilungen: Am Samstag kommt es in der Diezer Straße in Limburg zu Beeinträchtigungen aufgrund von Baumfällarbeiten. Mit dem Zukunftsfonds möchte der Landrat den ländlichen Raum stärken.

Ihr möchtet wissen, was den Monat über los war und welche Themen für Gespräche sorgen? Euch interessieren die „Best of“ eines Monats? Dann tragt euch gerne für den monatlichen Newsletter ein.

 

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.