Nachrichtenüberblick – “Zahnlose Tiger” in Villmar, Radverkehrskonzept

+++”Zahnlose Tiger” in Villmar+++Offheim gegen Radverkehrskonzept+++

Was passiert in der Region? Welche Themen stehen gerade an? Regionale Nachrichten aus dem Landkreis Limburg-Weilburg gibt es für euch im täglichen Nachrichtenüberblick.

“Zahnlose Tiger” in Villmar

In einem zweiten Anlauf sollte in Villmar ein Senioren- und Behindertenbeirat gegründet werden. Am Ende kam dabei ein “zahnloser Tiger” bei raus sowie Enttäuschung bei einigen Kommunalpolitikern. Der HFA hatte sie Satzung überarbeitet und letzte Woche wurde diese erneut in der Gemeindevertretersitzung zur Abstimmung vorgelegt. Nach der nun gültigen Satzung kann dem Beirat Rederecht erteilt werden, doch es bestehe keine Pflicht dazu. Der Passus, dass der Beirat in Angelegenheiten, die ihn betreffen, ein Antragsrecht habe, wurde ersatzlos gestrichen. Für Gertrud Brendgen (AAV), der Vorsitzenden des Sozialausschusses, ist das ein Schlag ins Gesicht und der Beirat damit nicht mehr als ein “zahnloser Tiger”. Auch die SPD monierte dies und verlangte wie die AAV, diese beiden Änderungen zu streichen. Die CDU entgegnete, man würde sich an der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) orientieren und es sei alles richtig. Mit einer Mehrheit von 11 Stimmen wurde die Satzung so angenommen. Via Nassauische Neue Presse und Mittelhessen

Nachfolgend ein Kommentar von Alicia Bokler, SPD, auf Facebook zur Thematik.

Offheim gegen Radverkehrskonzept

Im Ortsbeirat Offheim war das Radverkehrskonzept Limburg Thema letzte Woche. Der Ortsbeirat stimmt dem Konzept nicht zu und fordert viel mehr eine vernünftige Lösung für Radfahrende von der Autobahnbrücke bergab Richtung Innenstadt. Die vorgeschlagenen Varianten sind nicht ausreichend, was von der CDU stark kritisiert wurde. Sie stimmten mit Mehrheit auch gegen das Konzept, da die vorgeschlagene Variante keine Verbesserung für Radfahrende mit sich bringt. Der Unmut ist groß, hatte die CDU Offheim gemeinsam  mit der CDU Innenstadt und Ahlbach eine Lösung vorgeschlagen, welche sie alle tragen können. Diese Lösung lehnt jedoch die Stadt ab, weil sie “unübersichtliche Fahrbeziehungen und potenzielle Gefahrenstellen” in sich trage. Da sich die CDU mit dem Konzept nicht wohl fühle, möchten sie mit ihrer Ablehnung ein Zeichen setzen. Via Nassauische Neue Presse

Aus dem Ortsbeirat Limburger Innenstadt gab es ebenso Enttäuschungen zum vorgelegten Konzept. Es wurde begrüßt, dass die Stadt sich überhaupt an ein solches Konzept setzt, aber die Umsetzung kritisierten die Gremienmitglieder. Sie möchten die Prozess positiv begleiten, aber durch eine Zustimmung der Verwaltung keinen Freifahrtschein erteilen.

Corona Update

Die Inzidenzen liegen laut RKI bei 409,2 mit 705 Infektionen in den letzten sieben Tagen. Die Hospitalisierungsrate in Hessen bei 2,96.

Stand 15. September gab es im Landkreis 306 aktive Fälle mit 848 neuen Fällen im Vergleich zur Vorwoche. In der vergangenen Woche ist ein Mensch verstorben. 21 liegen aktuell im Krankenhaus, 20 auf Normalstation und einer auf Intensiv. Alle aktuellen Informationen findet ihr auf der Seite des LandkreisesDornburg dimmt nachts seine Straßenlaternen, schaltet sie jedoch  nicht ganz aus.

Weitere Nachrichten

NNP: Das Tierheim platz wegen “Corona-Opfern” aus allen Nähten. Zum 13. Mal organisierte Weton seinen Benefiz-Lauf für Leberecht. Die Bürgerinitiative Blumenrod sammelt Unterschriften, um eine Aussetzung der nächsten Entscheidungsschritte im Bauleitplanverfahren für Blumenrod V und VI zu fordern. Der AWO-Garten Hadamar lädt zum Kneippen ein.

Mittelhessen: Ob Johannes Hanisch als einziger Bürgermeisterkandidat in Weilburg antritt, ist noch nicht ganz sicher. Betriebe kämpfen um Azubis, fehlende Bildungsmessen und Praktika erschweren die Suche.

 

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

One thought on “Nachrichtenüberblick – “Zahnlose Tiger” in Villmar, Radverkehrskonzept

  • 20. September 2022 um 6:50
    Permalink

    Zur Ablehnung des Radverkehrskonzept der Stadt Limburg durch den Ortsbeirat Offheim:
    In der dem Konzept zugrundeliegenden Bürgerbeteiligung wurden einige Aspekte auch dieser wichtigen Verbindung Innenstadt/Offheim thematisiert. Das im Konzept dargestellte „Zwischenergebnis“ ist auch für mich vom ADFC mehr als nur ärgerlich, eher dem Radberkehr ab- als zuträglich.
    Ich persönlich sehe das Konzept allerdings eher als Anfang des Weges zur fahrradfreundlichen Stadt, beiweitem nicht als ein Schlusspunkt. Da ist noch seeeeehhhr viel Luft nach oben.
    Wenn allerdings das jetzt vorliegende Papier zwischen den komunalpolitischen Frontlinien aufgerieben wird passiert in Limburg mal wieder – wie so häufig – nix!
    Was bleibt dann als Eindruck bei den im Vorfeld aktiven BürgerInnen und Ehrenamtlichen? „Da bring ich mich nicht mehr ein, es passiert ja ohnehin Nichts!“
    Ich mache ungern schlechte Kompromisse. Ein Start muss aber doch irgendwann mal von Allen mitgetragen werden – oder?
    Wieviele Konzepte für die Verkehrswende in Limburg sind schon in der Schublade verschwunden, obgleich viele gute Ideen erarbeitet wurden?
    Mit dem Grundsatz:“Wir machen‘s so wie immer!“ kommen wir in der verzwickten Verkehrslage in Limburg nicht weiter. Mit dem finalen verschrecken engagierter Mitbürger schon gar nicht!
    Etwas mehr Mut und Entscheidungskraft unpopulärer Lösungen stände der Stadt und allen hier aktiv entscheidenden Komunalpolitikern gut.
    Wir vom ADFC unterstützen gerne, nicht aber Feigenblatt-Aktionen die dann in der Schreibtischschublade verschwinden!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.