Nachrichtenüberblick – Zunahme junge Komasäufer, Stärkung ländlicher Raum,

Teilen erwünscht

+++Zunahme junge Komasäufer+++Stärkung ländlicher Raum+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat nur wenige Artikel online.    

Zunahme junge Komasäufer

Früher wurden die jungen Komasäufer nach öffentlichen Veranstaltungen wie Kirmes und Karneval mit einer Alkoholvergiftung zwischen 1,3 bis 1,98 Promille in die Notaufnahme eingeliefert. Heute verlagert sich dies sehr in den Freundeskreis. Die Komasäufer im Landkreis werden immer jünger, mit 26 Patienten im letzten Jahr gleichbleibend zum Vorjahr. Meist verfallen die Kinder Wodka gemischt mit Energydrinks. Alkohol ist für die Jugendlichen leicht verfügbar und auch unter Erwachsenen ist der Umgang mit Alkohol zu locker. Zwar bekommen die Eltern Informationsmaterial mit, wenn sie die Kinder abholen. Der Leitende Notarzt im Landkreis wünscht sie aber eine verstärkte Aufklärung über die Risiken des Rauschtrinkens. Via Nassauische Neue Presse 

Stärkung ländlicher Raum

Mit dem Zukunftsfonds „Stark und innovativ“ möchte der Landkreis den ländlichen Raum stärken. Dieser Fonds basiert auf den vier Säulen preisgünstiger Wohnungsbau, Infrastruktur, kommunale Brandschutz sowie Klimaschutz. Die FDP scheiterte mit ihrem Antrag, statt den Fonds zu füllen, die Kreis- und Schulumlage zu senken und den Kommunen das Geld direkt zur Verfügung zu stellen. Ansonsten gab es eine große Mehrheit für den Fonds. Via Nassauische Neue Presse und HL-Journal

Weitere Nachrichten

NNP: Frederik Angermaier bleibt weiterhin an der Spitze der Jungen Union Limburg-Weilburg. Im letzten Jahr sank die Zahl der Handwerksbetriebe um vier Betriebe im Landkreis. Die Stadt Limburg fördert Demokratie, Toleranz und Integration wie aus dem Bericht der Integrationsbeauftragten hervorgeht. Das Thema Alte Turnhalle in Hadamar geht weiter und jetzt steht im Raum, dass der alte Kaufvertrag mit dem Investor unwirksam sei. Zu einer Mahnwache gegen die Wiedereinführung der Kindergartengebühren trafen sich die Eltern aus Runkel vor dem Rathaus. Brechen hofft durch die neuen Planungen, für einen sicheren Bahnübergang sowie eine kleine Ortsumgehung.

Mittelhessen: Zu einer Mahnwache gegen die Wiedereinführung der Kindergartengebühren trafen sich die Eltern aus Runkel vor dem Rathaus. Mit einstimmigen Beschluss hat die Stadt Weilburg nun ein Vorkaufsrecht. Eine europäische Zusammenarbeit im Rahmen eines Erasmus-Projektes testen gerade Weilburger Schüler. Die Orgelpfeifen im Limburger Dom haben Übergewicht. Die Tagespflege in Löhnberg soll für Senioren kostenfrei sein.

Rhein-Zeitung: Auch wenn es vergangenes Jahr weniger Übernachtungen gab, ist das Gastgewerbe zufrieden. (siehe dazu auch HL-Journal)

Pressemitteilungen: Die Stadt Limburg sucht Schiedsmann oder Schiedsfrau. Im Rahmen von Energievision 2050 sprach der Landkreis mit Schülern über Klimaschutz und Energie. Prinzessin Antonia aus Langendernbach besuchte den Landrat.

Ihr möchtet wissen, was den Monat über los war und welche Themen für Gespräche sorgen? Euch interessieren die „Best of“ eines Monats? Dann tragt euch gerne für den monatlichen Newsletter ein.

 

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.