Peter Langer zum Ehrenmitglied ernannt

Teilen erwünscht

Der DRK Ortsverband Frickhofen ehrte seine langjährigen, aktiven Mitglieder. Ohne die vielen helfenden Hände ist es nicht möglich, alle Aufgaben zu erfüllen, so die Vorsitzende Michaela Brockmann bei der Jahreshauptversammlung.

Für 50 Jahre aktive Mithilfe wurde Dr. Peter Langer geehrt. Doch weil das Engagement des 73-jährigen besonders hoch ist, ernannte ihn der DRK Frickhofen zum Ehrenmitglied. Sichtlich überrascht nahm Langer die Auszeichnung entgegen. „Dies ist Ansporn für mich, noch ein wenig weiter zu machen“, so Langer. Und dann gab es eine kleine Anekdote aus seinen Anfängen. Damals musste der Ortsverband noch einen eigenen Arzt für die Untersuchung bei den Blutspenden stellen. Diese fanden damals in der Gaststätte statt und es wurde auch noch das Herz abgehört. Damit dies für die Damen nicht unangenehm wurde, bekam er einen separaten Raum zugewiesen. „Ich bin damals im Schlafzimmer des Gastwirtes gelandet“, erinnert er sich lachend.

Ereignisreiches Jahr

Doch bevor es an die Ehrungen ging, gab es einen Blick auf die Aktivitäten des Ortsverbandes im letzten Jahr.
Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter den 99 aktiven Mitgliedern. Sechsmal unterstützten sie die Feuerwehr, 12mal verstärkten sie den Rettungsdienst und es gab eine Übung mit dem San-Zug. Insgesamt leisteten sie 86 San-Dienste mit 230 Hilfeleistungen. Insgesamt kann der Ortsverband einen Anstieg an SanDiensten und Einsätzen sowie der Zahl der Patientenversorgungen verzeichnen. Die Helfer vor Ort wurden zu insgesamt 73 Einsätzen in Dornburg, Elbtal, Nieder- sowie Oberzeuzheim gerufen.

Die Zahl der Blutspender ging um 164 Blutspender auf 1087 leicht zurück. Daher überlegen sie sich immer wieder neue Aktionen, um Blutspender zu gewinnen. In diesem Jahr landen alle Erstspender in einen Lostopf und können am Ende des Jahres einen Gutschein von Mediamarkt gewinnen.
Insgesamt leisteten die Aktiven 8.835 Einsatzstunden. Dazu kommen noch Aus- und Weiterbildungen. Michaela Brockmann freut sich, dass sie mit David Schneider, Michael Schoska und Melanie Wagner nun drei Erste-Hilfe-Ausbilder vor Ort haben und somit in Frickhofen wieder Erste-Hilfe-Kurse anbieten können.
Der Ortsverband ist sehr  gut aufgestellt mit drei Ärzten, 12 Notfallsanitätern, zwei Rettungsassistenten, 13 Rettungssanitätern, 17 Helfer in Sanitätsausbildung, drei Helfer in der Notfallsanitätsausbildung sowie einer Medizinstudentin. „Ein großer Dank an Euch, denn ohne euch gebe es keine San-Dienste, keine Blutspenden oder Essen auf Rädern“, so Brockmann am Ende ihres Berichtes.

Ehrungen

Werner Bauer gab eine Übersicht zu „Essen auf Rädern“. Sein Team aus 37 Fahrern und vier Beifahrern beliefern insgesamt 65 Personen in Dornburg und Elbtal. Insgesamt wurden vergangenes Jahr 13.044 Essen ausgeliefert und über 35.000 Kilometer gefahren. Und obwohl die Preise um einen Euro erhöht wurden, sei niemand abgesprungen. Das JRK umfasse derzeit 30 Mitglieder, die in 20 Gruppenstunden Fachwissen zur Ersten Hilfe vermittelt bekamen. Zudem nahmen sie am JRK Kreiswettbewerb teil sowie an einer Übung mit der Feuerwehr.
Nach dem Rückblick gab es die Ehrungen. Für fünf Jahre wurden Jule und Tristan Enders geehrt. Für 10 Jahre Paula Enders. Geehrt für zehn Jahre aktive Dienst wurde Selina Schlag geehrt. Für 30 Jahre Helga Jung-König und für 35 Jahre Rita sowie Franz Müller. Seit 40 Jahren sind Wolfgang Jung sowie Thomas Bauer aktiv. 50 Jahre unterstützen Wolfgang Flügel, Hermann Größchen, Gerd Gaginski und Peter Langer den Ortsverband. Für ganze 55 Jahre wurde Werner Bauer geehrt.

Das DRK Frickhofen ehrte seine langjährigen, aktiven Mitglieder.


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.