PM – Danke an alle Spender

Teilen erwünscht

Dank der großen Spendenbereitschaft der Bürger im Landkreis Limburg-Weilburg konnte der Verein „Walking with Giants Germany“ einem Mitglied die Anschaffung eines neuen Autos ermöglichen. Dafür sagt der Verein Danke.

Im November 2019 wandte sich der Verein „Walking with giants Germany“ mit einem Spendenaufruf an die Öffentlichkeit: Familie Mallal aus Lüdenscheid war unverschuldet in eine untragbare Situation geraten.

Gendefekt MOPD-1

Liya, das Nesthäkchen der Familie, hat MOPD Typ1: einen der seltensten Gendefekte im Kleinwuchsbereich. Bedingt durch diesen Gendefekt ist Liya extrem kleinwüchsig und entwicklungsverzögert, sehr infektanfällig und leidet außerdem von Geburt an unter Diabetes mellitus Typ 1 und ist Insulin-pflichtig. Als wäre das allein nicht schon schlimm genug hat Liya Anfang 2019 mehrere Hirninfarkte erlitten. Seitdem liegt die heute 3-jährige im Wachkoma und wird künstlich beatmet und ernährt. Liya hat 4 ältere Geschwister und wird von ihrer Mutter Samira im häuslichen Umfeld versorgt. Vater Hicham ist der Alleinverdiener der Familie.

Aufgrund des medizinischen Equipments benötigt Liya im Familienauto 3 Plätze. Doch das Auto hat nur 7 Plätze – für 7 Personen. Stehen Arztbesuche, Einkäufe oder Ausflüge an muss geknobelt werden, welche beiden Kinder zu Hause bleiben. Weil das für die Familie aber untragbar ist versuchte Simone Braunsdorf-Kremer, die 1.Vorsitzende von „Walking with giants Germany“, über Spendengelder ein 9-sitziges Auto für die Familie zu finanzieren.

9000 Euro für Liya

Dank der großen Unterstützung der Bevölkerung im Kreis Limburg-Weilburg, eines Benefizevents in Merenberg und eines Spendenaufrufs von Ralf Ohrmann, Vivianne Ehret-Kleinau und Marc Terenzi konnte „Walking with giants Germany“  9000 Euro für Familie Mallal sammeln.

Anfang Juli 2020 fand die offizielle Spendenübergabe eines Ford Transit in Bergneustadt im Autohaus Ford Weil statt. Diese Übergabe war aber nur mit großer Unterstützung möglich: die Stiftung „Aktion Kinderträume“ beteiligte sich mit 4000 Euro und „Helfende Hände Oberberg“ (eine Initiative der „Ursula Barth Stiftung“ vertreten durch Bettina Hühn) mit 18.500 Euro. Zudem hat das Autohaus Ford Weil einen großzügigen Preisnachlass gewährt.

„Wir sind unendlich dankbar für alle Beteiligten, die uns geholfen haben. Das hat uns enorm das Leben erleichtert. Ich kann mit 1.000 Worten nicht beschreiben, was uns das gebracht hat“, so Mutter Samira Mallal bei der Spendenübergabe.

„Im Namen des Vereins WALKING WITH GIANTS GERMANY möchten wir allen Spendern und Unterstützern dieser Spendenaktion unseren allergrößten Dank aussprechen!“, sagte Hanfried Braunsdorf, 2. Vorsitzender des Vereins, bei der Spendenübergabe.

Bei der Spendenübergabe erhielt auch eine zweite Familie ein Auto. Den Artikel zur Spendenübergabe findet ihr bei Oberberg-aktuell.


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.