PM Grüne Bad Camberg – Rettung der Bahnhofslinde

Teilen erwünscht

Die Fraktion Bündnis 90/ Die Grüne möchten die Bahnhofslinde retten. Diese soll im Rahmen der Bauarbeiten am Bahnhofsvorplatz weichen. Bürger aus Bad Camberg haben eine Online-Petition dazu gestartet.

Am Bahnhofsvorplatz neigen sich die Bauarbeiten dem Ende zu. Nach Informationen der Grünen steht jetzt die Fällung der schönen Linde vor dem Bahnhof unmittelbar bevor. Die Grünen wollen dies auf jeden Fall verhindern. Für die kommende Stadtverordnetenversammlung haben sie beantragt, dass die Linde nicht gefällt und im Umweltausschuss über das weitere Vorgehen beraten wird.

Straßenprägender Baum

Die etwa 10 Meter hohe Linde am Bahnhof ist ein hochwertiger Baum, straßenprägend und für das Kleinklima wichtig. Sie spendet Schatten und ist auch für bestäubende Insekten im Hochsommer nützlich. Die Linde soll nun einem Parkplatz weichen. „Die Fällung der Linde ist ein Unding und darf gerade unter dem Gesichtspunkt von Maßnahmen gegen den Klimawandel auf keinen Fall erfolgen,“ so Fraktionsvorsitzender Dieter Oelke. Die Grünen bezweifeln, dass der neue geplante Parkplatz unbedingt nötig ist. Im Bedarfsfall kann aber ein weiterer Parkplatz in der Nähe realisiert werden.

Die Grünen protestieren dagegen, dass das Fällen der Linde nicht kommuniziert wurde und plötzlich von der Verwaltung als unabwendbar dargestellt wird. Die von der Stadt geplante Ersatzanpflanzung einer ökologisch wertlosen Hainbuche, die erst nach 40 – 50 Jahren blüht, ist keine Alternative zu dem Lindenbaum.

Die Bahnhofslinde ist heute ebenfalls Thema in der NNP. Diese fragte beim Ersten Stadtrat Peter Bermbach nach, wie es mit der Information aussah. Dieser weist die Vorwürfe zurück, dass dieses Thema nicht kommuniziert wurde. Es sei von Anfang an klar gewesen, dass die Linde gefällt wird.

Barrierefreie Bushaltestelle

Das Thema begann damit, dass die Bushaltestelle am Bahnhof barrierefrei gestaltet werden soll. Im Rahmen dessen fallen acht vorhandene Parkplätze weg. Bereits im Juni führte dies zu Diskussionen, da der Betreiber der Poststelle ankündigte, ohne die Parkplätze die Postfiliale zu schließen. Bereits damals kritisierten die Grünen, dass es mangelnde Informationen zu dem Vorhaben gab. Es wurde sich darauf geeinigt, dass an anderer Stelle neue Parkflächen geschaffen werden müssen. Und dafür soll die Linde nun weichen. Die Onlinepetition haben bereits über 400 Menschen unterzeichnet.

Nachtrag- Gegendarstellung

Gegendarstellung zu dem Artikel „Streit um die Bahnhofslinde“, NNP v. 02.10.2019

In dem Artikel behauptet Erster Stadtrat Peter Bermbach (CDU), dass die Gremien beraten hätten und das von Anfang an fest stand, dass die „Linde wegfallen“ soll. Diese Aussage ist nicht korrekt. Die Gremien wurden erst infolge eines großen parlamentarischen Drucks informiert, und das auch nur unvollständig. Auch auf Grund dieses Sachverhalts und wegen weiterer ungenügender Informationen durch die Verwaltung hatte die Stadtverordnetenversammlung am 27. Juni 2019 einstimmig beschlossen, dass die Stadtverordneten entsprechend der Hessischen Gemeindeordnung zu informieren sind.

Der für Planungen des Bahnhofsvorplatzes zuständige Ausschuss für Planung und Bau war erst am 18.06.2019 kurzfristig außerhalb der Tagesordnung über die bereits abgeschlossene Planung des Bahnhofsvorplatzes unterrichtet worden. Es wurde lediglich über den Busverkehr, Haltestellen und Parkplätze gesprochen. Eine Fällung der Bahnhofslinde wurde nicht thematisiert. In dem Protokoll der Sitzung wurde die Linde kein einziges Mal erwähnt!

Bahnhofslinde Bad Camberg
Foto Dieter Oelke

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.