PM Grüne Bad Camberg – Schwimmbad muss schnell saniert werden

Teilen erwünscht

Das Freizeit- und Erholungsbad in Bad Camberg ist in dieser Saison leider geschlossen. Das liegt im Wesentlichen an der Coronapandemie, aber auch an nötigen Instandsetzungsmaßnahmen.

Der Sanierungsbedarf des Bades ist schon lange bekannt, aber bis jetzt sind keine erforderlichen Maßnahmen ergriffen worden. Deshalb haben die GRÜNEN für die nächste Sitzung der Stadtverordnetenversammlung folgenden Antrag eingebracht: „Die Planung der Sanierung des Freizeit- und Erholungsbads Am Eltwerk erfolgt zeitnah unter Einbeziehung aller Förderprogramme“.

Das Freizeit- und Erholungsbad wurde 1980 eröffnet. Inzwischen stehen dringend altersbedingte Sanierungsmaßnahmen an, um das Schwimmbad langfristig zu erhalten. Das Architekturbüro Matthias Marhöfer aus Wiesbaden stellte fest, dass die Heizungsanlage, die Brauchwassererwärmung und das Dach erneuerungsbedürftig sind. Eine Beckensanierung einschließlich einer Erneuerung der Badetechnik ist erforderlich, um das Freibad längerfristig vorschriftsmäßig zu betreiben. Im Zuge der Sanierung sollten Änderungen an den Wasserflächen vorgenommen werden, die ein sinnvolles, wirtschaftlicheres Betreiben ermöglichen. Mit einer Bauzeit von mindestens 1,5 Jahren muss gerechnet werden.

„Das Freizeit- und Erholungsbad ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Kurstadt. Es müssen alle Anstrengungen unternommen werden, damit Bad Camberg auch in Zukunft für seine Bürgerinnen und Bürger sowie seinen Gästen ein attraktives Schwimmbad anbieten kann“, so Fraktionsvorsitzender Dieter Oelke.


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.