PM IHK – Geprüfte Bilanzbuchhalter

Teilen erwünscht

22 Frauen und Männer haben sich bei der IHK Limburg zum geprüften Bilanzbuchhalter weitergebildet. Ihre Zeugnisse haben die erfolgreichen Absolventen des 46. IHK-
Bilanzbuchhalterlehrgangs bei einer Feierstunde am 18. Dezember 2019 erhalten.

Hinter den 17 Damen und fünf Herren, die als Fachkräfte aus dem betrieblichen Finanz- und Rechnungswesen bereits mehrjährige Berufserfahrung mitbringen, liegen zweieinhalb Jahre intensiver
berufsbegleitender Weiterbildung mit knapp 700 Unterrichtsstunden. Als Bilanzbuchhalter sind sie nun befähigt, spezielle Probleme der Buchführung, des Abschlusses, des Steuerrechts, der Kosten- und Leistungsrechnung und der Finanzwirtschaft selbstständig zu organisieren und durchzuführen, Mitarbeiter in diesem Zusammenhang zu führen sowie unternehmerische Entscheidungen vorzubereiten.

Geprüfte Bilanzbuchhalter mit IHK-Zeugnis verabschiedet

Alfred Ullner, Mitglied des Berufsbildungsausschusses der IHK Limburg, lobte in seiner Rede die in den Prüfungen unter Beweis gestellte Sachkompetenz sowie die hohe Leistungsbereitschaft der
Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sich zusätzlich zu Berufstätigkeit und privaten Verpflichtungen über mehr als zwei Jahre weiterzuqualifizieren. „Mit Ihrem Entschluss, an dem Lehrgang und der
Prüfung teilzunehmen, haben Sie hohe Motivation, Ehrgeiz und Leistungsbereitschaft bewiesen sowie die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen.“
Monika Sommer, Hauptgeschäftsführerin der IHK Limburg, berichtete nach der Rede von Ullner über interessante Zahlen und Fakten aus dem Lehrgang. Gemeinsam dankten beide den Lehrgangsdozenten und ehrenamtlichen Prüfern der IHK Limburg für deren Engagement, das zum Erfolg der Bilanzbuchhalterprüfung einen wesentlichen Beitrag geleistet habe. Die IHK-Fortbildungsprüfung zum Bilanzbuchhalter weist eines der anspruchsvollsten Anforderungsprofile auf. Die Absolventen der von der IHK Limburg seit über 60 Jahren angebotenen
Bilanzbuchhalterlehrgänge haben aufgrund ihrer hohen Spezialisierung gute Berufsaussichten und Möglichkeiten zu einem beruflichen Aufstieg.

Berufliche Fortbildung lohnt sich

Ullner bekräftigte in seiner Rede auch, dass eine Weiterbildung sich lohne. Er betonte, dass die Gleichstellung von beruflicher Fortbildung und akademischer Bildung nun durch das zum 1. Januar 2020 modernisierte Berufsbildungsgesetz deutlich zum Ausdruck komme: „Besonders freuen wir uns, dass es gelungen ist, die neuen Abschlussbezeichnungen ‚Geprüfter Berufsspezialist‘ sowie ‚Bachelor Professional‘ und ‚Master Professional‘ für die beruflichen Fortbildungsabschlüsse im Gesetz zu verankern.“ Die neuen Begriffe unterstreichen die Praxisnähe und besonderen
Fähigkeiten von Industriemeistern, Fachwirten oder Bilanzbuchhaltern. Damit lenken sie den Blick von Eltern, Lehrern und Schulabgängern auf die berufliche Bildung und stellen sie noch klarer als gute Alternative zum Studium heraus. Zugleich helfen sie Unternehmen im Ausland, berufliche Fortbildungsabschlüsse richtig einordnen zu können und unterstützen so die internationale Mobilität deutscher Fachkräfte.
„Im Grunde haben Sie den Akademikern sogar noch etwas voraus“, sagte Ullner zu den Weiterbildungsabsolventen. „Denn Sie können die Theorie bereits mit fundierten Praxiserfahrungen verbinden. Für unsere regionale Wirtschaft sind Sie daher gesuchte und geschätzte Fachkräfte.“

Die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 46. Bilanzbuchhalterprüfung 2017/2019

Selina Abel (Limburg)
Andrea Ahlbach (Hundsangen)
Nil Bovermann (Limburg)
Antje Bremser (Balduinstein)
Christiane Cullmann (Lohrheim)
Dennis Emmerich (Weroth)
Izedina Erden (Brechen)
Jessica Geisel (Westerburg)
Paulina Giel (Diez)
Julia Heibel (Nentershausen)
Daniela Heilmann (Beselich)
Jessica Hentsch (Waldbrunn)
Dominic Heydendahl (Hünstetten)
Kunduz Leibold (Frankfurt)
Manuel Neu (Selters)
Ilyas Ortakaya (Hadamar)
Harun Pektas (Schönborn)
Agnieszka Quiring (Lohrheim)
Katarina Riese (Bad Camberg)
Alena Schmidt (Hünfelden)
Nicole Weil (Weinbach)


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.