PM IHK Limburg – Runkel als befriedigender Wirtschaftsstandort

Teilen erwünscht

Die IHK Limburg führte mit der Stadt Runkel eine Umfrage zur Stadt als Wirtschaftsstandort durch. Die Umfrage soll dabei helfen die Standortbedingungen für Unternehmen zu verbessern. Das Gesamturteil war 3,0 also „befriedigend“.

Die Unternehmen in Runkel stellen ihrem Standort eine insgesamt befriedigende Beurteilung aus. Hinter dem Gesamtwert von 3,0 stehen verschiedene Standortfaktoren, mit denen die Firmen unterschiedlich zufrieden sind bzw. bei denen sich Handlungsbedarf andeutet. Zu diesem Ergebnis kommt eine mit der Stadt abgestimmte Umfrage der IHK Limburg. Sie soll helfen, die Standortbedingungen für die Unternehmen weiterzuentwickeln.

47 Fragen zum Wirtschaftsstandort

Befragt wurde eine Auswahl von IHK-Mitgliedsunternehmen aus den verschiedensten Branchen mit Sitz in Runkel. Bei 47 Fragestellungen konnten die Betriebe angeben, wie sie ihren Wirtschaftsstandort insgesamt bewerten und wie verbunden sie sich ihm fühlen, welche Standortfaktoren für sie besonders wichtig sind und wie zufrieden sie
mit ihnen vor Ort sind. Die sechsstufige Bewertungsskala reichte von sehr zufrieden (=1) bis sehr unzufrieden (= 6).

„Nicht nur Unternehmen stehen im Wettbewerb untereinander, sondern auch Regionen und Kommunen als Wirtschaftsstandorte. Die Standortfaktoren vor Ort haben dabei einen großen Einfluss auf Investitionsentscheidungen bestehender Unternehmen und mögliche Neuansiedlungen. Mit unseren Standortumfragen zeigen wir den
Städten und Gemeinden der Region auf, welche Bedürfnisse die ansässigen Unternehmen haben. Gemeinsam mit Politik und Verwaltung wollen wir für Verbesserungen im Interesse der Wirtschaftsstandorte sowie der Betriebe wirken“, betont IHK-Hauptgeschäftsführerin Monika Sommer.

Die Ergebnisse der aktuellen Umfrage wurden mit Bürgermeister Michel Kremer besprochen. Gut bewertete Standortbedingungen beruhen auf dem erfolgreichen Engagement der Verantwortlichen vor Ort und sollten gefestigt werden. Dort wo unterdurchschnittliche Beurteilungen durch die Unternehmen vorliegen, gilt es aus Sicht der IHK, mit strategischer Überlegung mögliche Veränderungen zu diskutieren, zu priorisieren und entsprechende Maßnahmen für den Standort Runkel zu planen.

Stärken und Handlungsbedarf des Wirtschaftsstandortes Runkel

Im Gesamteindruck wird der Standort Runkel als zufriedenstellend bewertet: 84 Prozent der Unternehmen sind „eher zufrieden“ bis „sehr zufrieden“ 16 Prozent sind „eher unzufrieden“ bis „sehr unzufrieden“. In der Gesamtbeurteilung ergibt sich ein „voll befriedigender“ Wert von 3,0.
Befragt zur emotionalen Verbundenheit mit Runkel zeichnen die Unternehmen ein differenziertes Bild: Sehr stark verbunden sieht man die Stadt mit Werten wie „Natur“ und „Sicherheit“ aber auch mit „Familienfreundlichkeit“, „Heimat“, „Tourismus“ oder „Flair/Kreativität“. Weniger assoziiert man die Stadt mit Begriffen wie „Kunst/Kultur“ oder „Wirtschaftskraft“.

Infrastruktur

Der bedeutendste Standortfaktor ist für die Unternehmen die Infrastruktur. Die allermeisten Unternehmen (85 Prozent) messen ihr eine hohe bis sehr hohe Bedeutung zu. Vor Ort ist man mit ihr überwiegend zufrieden (Gesamtbeurteilung 3,0). Im Einzelnen besonders gut bewertet wird die Anbindung an das Fernstraßennetz mit 2,2. Auch die relative Nähe zum Flughafen Frankfurt erhält eine gute Wertung. Eine mittlere Bewertung erhalten die Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr und die Leistungsfähigkeit des innerörtlichen Straßenverkehrs. Schwächere Wertungen gibt es für den baulichen Zustand der Verkehrsinfrastruktur, das Tagungs- und Übernachtungsangebot und die Breitbandanbindung, die mit 3,8 bewertet wurde.

Wirtschaftsförderung und Verwaltung

In der Bedeutung an zweiter Stelle steht für die Unternehmen in Runkel der Bereich Wirtschaftsförderung und Verwaltung. Deren Umsetzung beurteilen die Unternehmen insgesamt mit einem Wert von 3,1. Die beste Wertung erhält dabei die generelle Erreichbarkeit der Verwaltung mit 2,8. Mittlere Wertungen gibt es für die Bearbeitungsdauer, die Verwaltungsinfos in den Medien und die Verlässlichkeit bei Wirtschaftsfragen. Weniger gut sind die Wertungen bezüglich Begründung und Transparenz von Entscheidungen sowie „Offenes Ohr“ der Verwaltung für Wirtschaftsfragen. Die schwächste Bewertung erhält das kommunale Standortmarketing mit einem Wert von 3,2.

Wohn- und Lebensqualität

Auch die weichen Standortfaktoren sind für die allermeisten Unternehmen von hoher Bedeutung. Hier punktet Runkel besonders stark. Insgesamt ergibt sich für die Stadt hier ein Zufriedenheitswert von 2,7. Die beste Wertung gab es mit 2,2 für die Wohnqualität, dicht dahinter kommt in der Wertung die Umwelt- und Lebensqualität. Recht
gute Wertungen gibt es für das Betreuungsangebot für Senioren, das Schulangebot, das Betreuungsangebot für Kinder, das Sport- und Freizeitangebot, das Image der Kommune und die Gesundheitsversorgung. Schwächere, aber noch befriedigende Werte gibt es für das gastronomische Angebot, das Kulturangebot und zuletzt
das Einzelhandelsangebot mit einer Wertung von 3,2.

Standortkosten

Für mehr als zwei Drittel der Betriebe in Runkel sind die Faktoren Flächen und Standortkosten von größerer Bedeutung. Sie erhalten vor Ort den Zufriedenheitswert 2,9. Am positivsten wird die Höhe der Personalkosten bewertet mit 3,0. Weniger gute Wertungen gibt es fast gleichauf jeweils für die Miet-/Kaufpreise von Gewerbeimmobilien, die
Verfügbarkeit von Wohnimmobilien (Miete/Kauf) und die Höhe der Kosten für Wasser, Abwasser und Abfall. Eine kritischere Wertung erhält Runkel bezüglich der Verfügbarkeit von Gewerbeimmobilien und -flächen. Am Ende steht die Höhe des Gewerbesteuerhebesatzes mit einer Wertung von 3,6.

Arbeitsmarkt und Bildung

Dem Bereich Arbeitsmarkt und Bildung schreiben auch mehr als zwei Drittel der Runkeler Unternehmen eine eher hohe Bedeutung zu. Zufrieden sind sie mit dem Angebot vor Ort jedoch nur teilweise und vergeben in der Gesamtbeurteilung einen Wert von 3,4. Auf die hier bewerteten Faktoren hat die Stadt jedoch eher weniger Einfluss. Eine
relativ gute Einzelwertung mit 2,7 gibt es für die Nähe zu Berufsschulen, eine mittlere Bewertung für das regionale Weiterbildungsangebot. Schwächere Bewertungen gibt es für die Verfügbarkeit von Fachkräften sowie die Verfügbarkeit von Auszubildenden und deren Vorbildung. Die schwächste Bewertung gab es mit 3,7 hinsichtlich der Nähe zu Hochschulen.

Standortumfragen im IHK-Bezirk Limburg

Die Befragung der Unternehmen in Runkel ist die vierte in einer Reihe von Standortumfragen der IHK Limburg. Sie geben den IHK-Mitgliedsunternehmen Gelegenheit, ihren Standort zu bewerten. Dabei stehen Faktoren im Blick, die für das Standortmanagement und -marketing zu beachten sind und gegebenenfalls einer besonderen
Förderung bedürfen. Die Umfragen zielen nicht auf ein Ranking der einzelnen Kommunen, denn die Standortbedingungen und -bewertungen lassen sich aufgrund lokaler Besonderheiten nicht vergleichen. Aus den Ergebnissen der Standortumfragen ergeben sich aus Sicht der IHK wichtige Grundlagen für die Interessenvertretung und für Initiativen zur Stärkung des regionalen Wirtschaftsstandortes.


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.