PM IHK – Monika Sommer ist neue Vorsitzende in Ausschüssen der hessischen Wirtschaftsförderung

Teilen erwünscht

Monika Sommer, Hauptgeschäftsführerin der IHK Limburg, ist zur Vorsitzenden des Bürgschaftsausschusses der Bürgschaftsbank Hessen und des Beteiligungsausschusses der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Hessen berufen worden.

Monika Sommer wurde von den hessischen Industrie- und Handelskammern als Nachfolgerin von Stefan Schunk benannt, der als Hauptgeschäftsführer der IHK Fulda in den Ruhestand gegangen ist. Sie tritt ihre ehrenamtliche Arbeit zum 1. April 2020 an. In den Ausschüssen unterstützt sie mit anderen Personen aus der hessischen Wirtschaft und deren Vertretungen die Arbeit der beiden Einrichtungen der Wirtschaftsförderung des Landes Hessen. Dort wird über Anträge beraten und entschieden, die hessische Unternehmen zu Bürgschaften und Beteiligungen des Landes stellen.

Liquidität für Unternehmen

Die Bürgschaftsbank Hessen (BBH) und die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Hessen (MBG H) fördern als Selbsthilfeeinrichtungen der hessischen Wirtschaft den wirtschaftlichen Erfolg von kleinen und mittleren Unternehmen sowie Freiberuflern und Gründern. Die BBH ersetzt fehlende Sicherheiten durch Bürgschaften für Kredite oder Beteiligungen, damit wirtschaftlich sinnvolle Vorhaben nicht an der fehlenden Finanzierung scheitern. Die MBG H stellt Kapital in Form von stillen Beteiligungen zur Verfügung, um Investitions- und Wachstumsperspektiven zu ermöglichen. BBH und MBG-H unterstützen und stärken so die Wirtschaft in Hessen.

Unterstützung in der Krise

Bürgschaften sind ein wichtiges Förderinstrument. Sie erleichtern kleinen und mittleren Unternehmen schnell und unbürokratisch den Zugang zu Krediten, indem sie ihnen die von den finanzierenden Banken und Sparkassen geforderten Sicherheiten stellen.

„Gerade in der aktuellen Corona-Krise bewährt sich das Förderinstrument der Bürgschaften“, betont Monika Sommer. „Die Wirtschaft begrüßt, dass das Land Hessen den Unternehmen in der aktuellen Situation neben der Soforthilfe auch erweiterte Angebote der Bürgschaftsbank zur Verfügung stellt. Erhöht wurden etwa die Übernahme von Bürgschaften sowie die Verbürgungsquote für Betriebsmittel. Zudem wurden Expressbürgschaften angehoben sowie Verfahren beschleunigt. Die praxisnahen Maßnahmen unterstützen branchenübergreifend alle gewerblichen kleinen und mittleren Unternehmen sowie die freien Berufe bei der Kreditbeschaffung“, sagt Sommer.


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.