PM IHK – Niederländer lieben den Landkreis

Teilen erwünscht

Unter den Gästeankünften im Landkreis Limburg-Weilburg waren auch im Jahr 2019 wieder viele ausländische Touristen und Besucher; allerdings hat deren Zahl gegenüber dem Vorjahr etwas abgenommen und zwar um insgesamt 6,6 Prozent. Dies ergibt eine Auswertung der IHK Limburg auf Basis der Beherbergungsstatistik des Hessischen Statistischen Landesamtes.

Von den 216.833 Gästen, die im Jahr 2019 im Landkreis Limburg-Weilburg übernachteten, kamen 27.794 aus dem Ausland. Im Vergleich zu der größeren Zahl der Gäste aus Deutschland schwankt die jährliche Zahl der Auslandsgäste von Jahr zu Jahr relativ stark.

Reiseziel Limburg-Weilburg steht bei Niederländern auf dem Plan

Vor allem bei den Niederländern ist die heimische Region seit Jahren jedoch sehr beliebt. Etwa jeder dritte Auslandsgast kommt aus dem Nachbarland. Dazu könnte auch beitragen, dass viele von den 8.464 Niederländern in 2019 den Landkreis und insbesondere Limburg und seinen Campingplatz als beliebten Zwischenstopp auf der A3 auf dem Weg zu entfernteren Urlaubszielen nutzen.

An zweiter Stelle der Auslandsgäste folgen mit einigem Abstand die Bürger aus dem Vereinigten Königreich. 2.893 Briten übernachteten im Jahr 2019 in einem Hotel, einem Gasthaus, einer Ferienwohnung oder auf einem Campingplatz in Limburg-Weilburg.

An dritter Stelle stehen zahlenmäßig die 1.971 Gäste aus der Schweiz. Auf den weiteren Plätzen der Top Ten der Auslandsgäste in Limburg-Weilburg folgen: 4. Belgien (1.615 Gäste), 5. Österreich (1.406 Gäste), 6. Italien (1.340 Gäste), 7. USA (1063 Gäste), 8. Frankreich (951 Gäste), 9. Polen (883 Gäste)  und 10. Rumänien (598 Gäste). Auf den weiteren Plätzen folgen die Tschechische Republik (484 Gäste), Schweden (480 Gäste) und China (einschließlich Hongkong 436 Gäste). Die Reihenfolge ist über die Jahre relativ stabil. Aufgestiegen in der Reihenfolge gegenüber 2018 sind die USA, nach hinten gerückt sind Polen und Frankreich.

Vergleicht man die Rangfolge der Auslandsgäste in Limburg-Weilburg mit der Rangfolge für Hessen, sieht man deutliche Unterschiede: In Hessen stehen die US-Amerikaner mit großem Abstand an erster Stelle (565.452 Gäste), es folgen die Besucher aus China (333.683 Gäste). Erst danach kommen die Gäste aus den Niederlanden (279.386 Gäste), Großbritannien (273.797 Gäste), Spanien (187.620 Gäste) und der Schweiz (183.339 Gäste).

In die Region zwischen Westerwald und Taunus, Weilburg und Limburg kommen die Niederländer, Briten und Schweizer anscheinend besonders gerne. Für die US-Amerikaner und Chinesen ist Limburg-Weilburg dagegen noch relativ unentdecktes hessisches Land. Allerdings hat die Zahl der Gäste aus den Vereinigten Staaten im Landkreis 2019 gegenüber 2018 um starke 38 Prozent zugenommen.

Lest dazu auch: „Rückgang Tourismus – Branche dennoch zufrieden“


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.