PM Landkreis -Ehrung für kommunalpolitisches Engagement

Teilen erwünscht

Diese Überraschung war gelungen: Zu Beginn der letzten Sitzung des Kreisausschusses Limburg-Weilburg in diesem Jahr war der Hessische Minister des Innern und für Sport, Peter Beuth, zu Gast und hatte für drei langjährige Kreisbeigeordnete eine hohe Auszeichnung mitgebracht.

Der Minister ehrte Helmut Peuser, Berthold Weikert und Heinz Valentin für ihr jahrzehntelanges politisches und gesellschaftliches Engagement mit dem Hessischen Verdienstorden.

Eine verdiente Ehrung für großes kommunalpolitisches Engagement

„Hauptamtler leben von der Politik, Sie als Ehrenamtler leben für die Politik“, so umriss der Innenminister das Betätigungsfeld, in dem die drei Herren seit vielen Jahren agieren. Während die politischen Entscheidungen in Land- und Bundestag nach den Worten des Ministers von den Menschen vor Ort doch häufig mit einiger zeitlicher Verzögerung wahrgenommen würden, so hätten die Beschlüsse von Kommunalpolitikern in Kreistag, Stadtverordnetenversammlung und Gemeindevertretung oft direkten Einfluss auf das Leben der Bürgerinnen und Bürger. „Und daher werden die Entscheidungsträger auch direkt von den Menschen auf diese Beschlüsse angesprochen, was sicher nicht immer einfach ist“, betonte Peter Beuth, um sich anschließend den Ehrungen zu widmen.

Helmut Peuser war – neben seiner langjährigen Tätigkeit als hauptamtlicher Politiker im hessischen Landtag – von 1968 bis 1972 Kreistagsabgeordneter und ist seit 1972 als Kreisbeigeordneter Mitglied des Kreisausschusses.

Berthold Weikert saß zwischen 1960 und 1968 im Kreistag und ist seit 1968 Kreisbeigeordneter. „Damit sind Sie fünf Jahrzehnte Mitglied des Kreisausschusses. Das ist wirklich eine unglaubliche Leistung“, so Peter Beuth zu Weikert, der außerdem von 2002 bis 2013 der Psychiatriekommission und zwischen 2005 und 2011 dem Jugendhilfeausschuss angehörte.

Heinz Valentin war von 1968 bis 1977 Kreistagsabgeordneter und bereits zwischen 1977 und 1989 Mitglied des Kreisausschusses und somit Kreisbeigeordneter. Ein weiteres Mal saß Valentin von 1989 bis 1993 im Kreistag und führte während dieser Zeit den Ausschuss für Jugend, Schule und Bau, ehe er direkt im Anschluss erneut in den Kreisausschuss wechselte, dem er bis heute angehört. Von 1993 bis 1994 war Heinz Valentin zudem ehrenamtlicher Dezernent für Schule und Jugend, ferner zwischen 1993 und 2011 Mitglied des Jugendhilfeausschusses sowie von 2001 bis 2013 in der Schulkommission.


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.