PM Landkreis – Elektro-Lastenräder für den Abfallwirtschaftsbetrieb

Teilen erwünscht

Ergänzend zu den Bereichen erneuerbare Energien aus Deponiegas oder PV-Anlagen setzt der Abfallwirtschaftsbetrieb Limburg-Weilburg (AWB) zunehmend auch auf die Elektromobilität. Für 2019 war deshalb geplant, für den internen Betriebsverkehr des Abfall- und Wertstoffzentrums Elektro-Lastenfahrräder anzuschaffen.

Für die Suche nach geeigneten Fahrradmodellen war der „Schnuppertag“ in Limburg mit der Cargobike-Roadshow am 28. Mai 2019 auf dem Neumarkt sehr hilfreich.

Abfallwirtschaftsbetrieb schafft zwei Elektro-Lastenfahrräder an

Seit August 2019 können die Beschäftigten des AWB für die internen Dienstfahrten auf dem recht weitläufigen Betriebsgelände nun auch zwei Elektro-Lastenfahrräder nutzen. Offensichtlich wurden die richtigen Fahrradmodelle ausgewählt, nach den ersten Probefahrten waren die Mitarbeiter des AWB jedenfalls begeistert. Der Erste Kreisbeigeordnete Jörg Sauer konnte sich bei einer Probefahrt gemeinsam mit Betriebsleiter Bernd Caliari von der Funktionalität der neuen Fahrräder überzeugen. Die Fahrt über das teilweise recht hügelige Betriebsgelände ist dank Elektromotor mit dem Elektrorad ohne große Anstrengung möglich.

Durch die Rahmengeometrie und die einfache Verstellbarkeit von Neigung und Höhe des Lenkers kann das Rad ruckzuck auf Körpergrößen von 1,50 bis 1,95 Meter angepasst werden. All dies führt zu einer aufrechten und entspannten Sitzposition. „Dies war uns wichtig und garantiert, dass grundsätzlich alle unsere Beschäftigten diese Lastenfahrräder benutzen können“ so Betriebsleiter Bernd Caliari.

Sehr funktionell ist auch der große Gepäckträger, der mit einer Standard Euro-Box bestückt werden kann. Dadurch steht mit den großen Satteltaschen ein ausreichendes und niederschlagssicheres Gepäckvolumen für den internen Betriebsverkehr zur Verfügung. Der Landkreis Limburg-Weilburg engagiert sich seit über zehn Jahren für den Klimaschutz, seit 2016 ist das Klimaschutzmanagement in der Verwaltung als eigene Stelle verankert, um die Maßnahmen des Integrierten Klimaschutzkonzeptes des Landkreises umzusetzen. Ziel ist es, den Klimaschutz neben der Mobilität auch in den Bildungsbereich, die Verwaltung, Leben und Wohnen einfließen zu lassen. Seit 2018 ist das Thema Klimafolgenanpassung dazu gekommen. Kontaktdaten Klimaschutzmanagement: Verena Nijssen, Mail: klimaschutz@limburg-weilburg.de, Telefon: 06431 / 296-828.


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.