PM Landkreis – Kreiskrankenhaus Weilburg freut sich über Zertifizierung

Teilen erwünscht

Die chirurgische Abteilung des Kreiskrankenhauses in Weilburg hat eine Zertifizierung als Kompetenzzentrum für chirurgische Koloproktologie erhalten. Landrat Michael Köberle gratulierte dem zuständigen Chefarzt Dr. Christian Kuntz und dessen Team zu dieser Auszeichnung, auch im Namen der Gesellschafterversammlung und des Aufsichtsrates.

„Auch den zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den verschiedenen Fachabteilungen unseres Hauses möchte ich auf diesem Weg sehr herzlich danken. Qualität zahlt sich aus. Dass in Ihrer Abteilung eine hervorragende medizinische und pflegerische Qualität geboten wird, war uns bereits bekannt. Nun hat es auch die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e.V. mit der Verleihung des heutigen Zertifikates bestätigt“, betonte Landrat Köberle. Hierbei werde deutlich, dass auch gerade kleinere Krankenhäuser mit dem Auftrag zur Notfallversorgung eine hervorragende medizinische Arbeit leisten.

Hervorragende medizinische und pflegerische Qualität

Die Erkrankungen des Dickdarms und Enddarms sowie der Analregion gehören zu den unangenehmen Erkrankungen für die Patientinnen und Patienten. Gerade deswegen ist es wichtig, dass man diese häufig in unserer Gesellschaft noch tabuisierten Erkrankungen transparent macht und den Betroffenen ein qualitativ hochwertiges Angebot unterbreitet, um diese Erkrankungen zu heilen oder zu lindern. „Ich bin sehr froh darüber, dass wir hier in Weilburg dazu einen Beitrag leisten und gratuliere Ihnen auch dazu ganz herzlich. Die neu geschaffene und geplante Infrastruktur in unserem Krankenhaus hat hier eine wichtige Rolle gespielt, wie beispielsweise die neue Intensivstation, das CT und in naher Zukunft auch ein MRT. Auch begrüße ich sehr die hervorragende Zusammenarbeit zwischen den beiden Abteilungen Chirurgie und Gastroenterologie, vertreten durch Chefarzt Dr. Markus Hofmann. Dies ist ebenfalls ein Garant für hohe Qualität im Sinne der uns anvertrauten Patientinnen und Patienten“, schloss Landrat Köberle seine Ausführungen.

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.