PM St. Vincenz – 4000 Euro durch den Limburgkalender

Teilen erwünscht

Große Freude bei der Stiftung St. Vincenz-Hospital: Der Kalender, den Martin Richard, Vorsitzender der Stiftung, zugunsten dieser gestaltet und verkaufen lassen hat, ist restlos vergiffen. Auch die nachgedruckten Exemplaren waren innerhalber weniger Tage ausverkauft, sodass sich die Stiftung über den Verkaufserlös von 4.000 Euro freuen kann.

Mit dieser großzügigen Unterstützung wird die Stiftung auch weiterhin zahlreiche Projekte im St. Vincenz-Krankenhaus fördern, die über das eigentliche Krankenhausbudget nicht abrechenbar sind, für den Charakter einer Klinik mit christlichem Hintergrund aber unverzichtbar.

Limburg-Kalender ausverkauft

4.000 Euro für die Stiftung St. Vincenz-Hospital

Ein besonders großzügiges Weihnachtsgeschenk erhielt die Stiftung St. Vincenz-Hospital in diesem Jahr schon vor Heilig Abend: 4.000 Euro betrug der Verkaufserlös des zugunsten der Stiftung verkauften Limburg-Kalenders. Martin Richard, Vorsitzender der Stiftung St. Vincenz-Hospital, hatte den Kalender aus eigens fotografierten Limburg-Impressionen zusammengestellt und auch die Kosten für den Druck getragen, sodass der Verkaufserlös zu 100 Prozent der Stiftung zur Unterstützung ihrer zahlreichen Projekte zugutekommt.

Der Andrang auf den Kalender mit den farbenfrohen Motiven der Limburger Altstadt war so groß, dass die ersten 300 Exemplare innerhalb weniger Tage restlos ausverkauft gewesen waren. Diese positive Resonanz  hatte den ehemaligen Limburger Bürgermeister dermaßen gefreut, dass er kurzerhand 100 weitere Exemplare hatte nachdrucken lassen, die ebenfalls nach kürzester Zeit vergriffen waren. „Ich bin von diesem großen Erfolg wirklich überwältigt und möchte allen, die den Kalender erworben haben, auch im Namen der Stiftung herzlich danken!“, so Richard. Darüber hinaus habe ihn diese positive Erfahrung dazu ermutigt, auch im kommenden Jahr einen Kalender zu gestalten – mit neuen spannenden Bildern und in einer höheren Auflage.

Mit dem Erlös will die Stiftung St. Vincenz-Hospital auch weiterhin Angebote für Patienten und Besucher schaffen, die über das normale Maß eines Krankenhauses hinausgehen. Sie unterstützt von daher zahlreiche Projekte, die über das eigentliche Krankenhausbudget nicht abrechenbar sind, für den Charakter einer Klinik mit christlichem Hintergrund jedoch unverzichtbar. Zu diesen verschiedenen Projekten gehören beispielsweise die Unterstützung der Palliativstation, die Förderung der Ordensgemeinschaft, die Finanzierung der Kunst- und Musiktherapie sowie die Unterstützung von Brustkrebspatientinnen und Projekten in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin.


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.