PM St. Vincenz – Bildungswerkstadt öffnet ihre Türen

Die Akademie für Gesundheitsfachberufe, die BILDUNGSWERKstadt, öffnet am kommenden Freitag ihre Türen: „Schüler für Schüler“ – unter diesem Motto steht der Tag der offenen Tür der Einrichtung am Freitag, 8. Juni 2018, von 10 bis 14 Uhr. 

Das Team will Schülern, Lehrern und Interessierten die Einrichtung vorstellen und einen Einblick in die praktische Arbeit sowie die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflege geben. Pädagogen weiterführender Schulen aus dem Rhein-Lahn-Kreis und dem Landkreis Limburg Weilburg wurden eingeladen, gemeinsam mit ihren Klassen die neuen Räumlichkeiten in der Holzheimerstr. 1 in Limburg kennen zu lernen. Sie können sich über die Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung in Gesundheitsfachberufen informieren. Interessierte Jugendliche können auch ganz spontan, ohne Anbindung an eine Schulklasse, vorbei kommen und sich informieren – auch in Form eines Job-Speed-Datings.

Pflege hat Perspektive: Einblick in Gesundheitsfachberufe

 Von Schülern für Schüler:  BILDUNGSWERKstadt öffnet ihre Türen

„Schüler für Schüler“ – unter diesem Motto steht der Tag der offenen Tür der Akademie für Gesundheitsfachberufe, der sog. BILDUNGSWERKstadt. Der Tenor der Aktivitäten: Pflege hat Perspektive und Pflege ist Vielfalt!

Auszubildende des ersten Ausbildungsjahrs zur Gesundheits- und Krankenpflege werden den Tag gestalten. Gemeinsam mit Pädagogen und Dozenten der Akademie haben sie sich einiges ausgedacht, um diesen Tag für interessierte Schüler so spannend wie möglich zu machen. In verschiedenen Themenräumen möchten sie für ihren Beruf werben. Neben dem beliebten Torso-Puzzle (bei dem natürlich auch kleine Preise winken) wird es praktische Übungen zur Neugeborenen-Pflege geben. Auch die Händedesinfektion mit Black-Box kann authentisch geübt werden. Bücher und Lernposter werden vorgestellt. Ein Wissensquiz ist im Angebot.

Praktische Einblicke

Diverse Aktionen werden den Beruf ganz plastisch vor Augen führen: Es wird Simulationspatienten geben, an denen die Gäste Mobilisationsübungen, aber auch ganz praktische Arbeiten wie Körperpflege oder Essen-anreichen selbst ausprobieren können. Auch die Aktivierung älterer Menschen kann ganz praktisch demonstriert werden: mit und ohne Rollstuhl, spielerisch oder bei Alltagsbeschäftigungen. Kurzum: Die vielfältigsten Aktionen sollen anschaulich machen, welch spannende Berufsmöglichkeiten es in der Gesundheitsbranche gibt.

Schüler, die bald vor der Entscheidung stehen, welche berufliche Richtung sie einschlagen, können sich mit Dozenten und Auszubildenden austauschen und feststellen, ob diese Branche das Richtige für sie ist – eine gute Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und sich aus erster Hand zu informieren – über einen Beruf, der viel fordert, aber auch viel gibt. Die Gesundheits- und Krankenpflege sei  eine interessante und sichere Berufsoption mit besten Entwicklungschancen und zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, sagt Akademieleiterin Sibylle Schnurr: „Heute eröffnen sich jungen Menschen nach einer Ausbildung in der Pflege ganz neue Perspektiven – beispielsweise mit der Weiterqualifizierung durch ein Hochschulstudium, in der Pflegeforschung, dem Pflegemanagement oder in der Pflegepädagogik.“

Neue Akademie für Gesundheitsberufe

Die neue Akademie für Gesundheitsfachberufe bietet mit modern ausgestatteten Schulungsräumen und neuesten Unterrichtsmedien mitten im Herzen Limburgs genau den richtigen Rahmen für moderne Lehrkonzepte in Sachen Pflege: „Alles in allem ideale Voraussetzungen für Interessenten an Gesundheitsfachberufen und ein hochattraktiver Standort für die Entwicklung des beruflichen Nachwuchses in der Pflege,“ so Sibylle Schnurr.

 

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.