PM St. Vincenz – Erstmals Examen in der Krankenpflegehilfe

Teilen erwünscht

Es war das erste Examen in der Krankenpflegehilfe an der BILDUNGSWERKstadt und wurde eine gelungene Premiere: Alle sieben Kursteilnehmer haben bestanden.

Die Leiterin der Akademie für Gesundheitsfachberufe der Krankenhausgesellschaft St. Vincenz, Sibylle Schnurr, Geschäftsführer Guido Wernert, Pflegedirektorin Martina Weich und die Dozenten der BILDUNGSWERKstadt freuten sich mit den Absolventen über den gelungenen Start. Den frisch gebackenen KrankenpflegehelferInnen stehen nun die verschiedensten Einsatzmöglichkeiten offen: Krankenhäuser, Pflege- und Behinderteneinrichtungen oder Kur- und Rehakliniken. Vier Absolventen beginnen ihren Start ins Berufsleben  direkt am St. Vincenz.

Premiere an der BILDUNGSWERKstadt: Erstmals Examen in der Krankenpflegehilfe

Krankenpflegehilfe bedeutet Pflege und Versorgung kranker und pflegedürftiger Menschen unter Anleitung und Verantwortung von Pflegefachkräften. Wie bei allen Pflegeberufen ist auch hier die Freude am Umgang mit Menschen eine ganz wichtige Voraussetzung, diesen Beruf zu erlernen, so Sibylle Schnurr, Leiterin der Akademie für Gesundheitsfachberufe. Ihrer Überzeugung nach ist auch dieses pflegerische Berufsbild eine spannende Herausforderung: Schließlich ist der/die KrankenpflegehelferIn die Assistenz der Pflegefachkraft und wird in Stations-, Funktions- und sonstigen Bereichen des Gesundheitswesens eingesetzt.

Bereits während der praktischen Ausbildung lernen die Absolventen medizinische Fachgebiete und deren besondere Pflegesituationen kennen. Während den 900 Stunden der praktischen Ausbildung werden sie auf verschiedenen Stationen in den St. Vincenz-Kliniken Limburg oder Diez eingesetzt. Außerdem erfolgt noch ein Einsatz in der ambulanten Pflege. Mit dem Abschluss in der Krankenpflegehilfe eröffnen sich den Absolventen viele weitere Entwicklungsmöglichkeiten – so sind z.B. durch den Abschluss in der Krankenpflegehilfe gleichzeitig die Zulassungsvoraussetzungen für eine Ausbildung zur Pflegefachkraft erfüllt.

Die neuen KrankenpflegehelferInnen sind: Luis Back (Diez), Laura-Luisa Fink (Limburg), Dilan Gül (Hadamar), Selinka Link (Oberneisen), Julia Mayer (Runkel), Svetlana Slepinin(Montabaur) und Regina Stützer (Limburg). Julia Mayer wurde für das beste Examen geehrt, vom Vorsitzenden der Stiftung St. Vincenz-Hospital, Martin Richard, erhielt sie dafür einen Gutschein über 50 Euro.


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.