PM St. Vincenz Krankenhaus – Geburt des 1.000 Babys

Teilen erwünscht

Während vor nicht allzu langer Zeit noch die Geburt des 500. Babys ein besonderes Ereignis im Limburger St. Vincenz-Krankenhaus war, konnte in diesem Jahr bereits zum fünften Mal in Folge die Eintausendermarke „geknackt“ werden.

Alina Annette heißt der kleine Sonnenschein und erblickte am Freitag, den 30. August 2019, das Licht der Welt.

St. Vincenz-Krankenhaus begrüßt das 1000. Baby in 2019

Jede Geburt ist ein kleines Wunder und wird von den Eltern sehnsüchtig erwartet. Doch die 1000. Geburt in einem Jahr ist auch für die Mitarbeiterinnen der geburtshilflichen Abteilung im St. Vincenz-Krankenhaus ein ganz besonderes Ereignis. Im Jubiläumsjahr der Frauenklinik war es am Freitag, den 30. August, soweit: die stolzen Eltern Carola und Kevin Gölzner aus Bad Camberg konnten ihre erste Tochter überglücklich in die Arme schließen und das Team der Frauenklinik  das 1000. Baby in 2019 feiern. Alina Annette ist 51 cm groß, 3090 Gramm leicht und – das ist das Wichtigste – kerngesund.

Vor allem Vater Kevin Gölzner hatte es spannend gemacht: Unter der Annahme, bis zur Geburt würde es noch eine zeitlang dauern, fuhr er am Abend des 29. August heim nach Bad Camberg. Als dann morgens überraschend die Nachricht über die einsetzende Geburt kam, musste sich Gölzner durch den morgendlichen Berufsverkehr kämpfen. Frau Gölzner befürchtete schon, ihr Mann würde die Geburt verpassen, als der werdende Vater gerade noch rechtzeitig um 9:09 Uhr im Kreissaal eintraf. Mit verliebten Blick auf seine Tochter stellt er kurze Zeit später fest: „Die Schönheit hat sie von ihrer Mutter!“.

Schon Mutter Carola Gölzner selbst hatte vor einer unwesentlichen Anzahl von Jahren im St. Vincenz-Krankenhaus das Licht der Welt erblickt. Für die Geburt ihres ersten Kindes entschied sie sich bewusst für die Limburger Frauenklinik und ist mit dieser Wahl sehr zufrieden: „Das Team der Geburtshilfe hat uns bei der Geburt wunderbar unterstützt, sodass wir uns rundum wohl und gut aufgehoben gefühlt haben“.

Für das St. Vincenz-Krankenhaus ist es bereits das fünfte Mal in Folge, dass die Eintausendermarke „geknackt“ wurde. Während früher noch die 500. Geburt in einem Jahr als besonderes Ereignis gefeiert wurde, ist seit 2015 ein deutlicher Anstieg der Geburtenzahlen im Vincenz zu verzeichnen. Ein Grund dafür ist unter anderem der perinatale Schwerpunkt, der seit Juli 2017 das geburtshilfliche Spektrum des St. Vincenz-Krankenhauses in Limburg erweitert und es ermöglicht, dass auch Risikoschwangerschaften vor Ort betreut werden können.

Bild St. Vincenz Krankenhausgesellschaft


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.