PM Stadt Limburg – Halteverbot in der Erntezeit

Teilen erwünscht

Um Landwirten aus Lindenholzhausen zu ermöglichen, ihre Ernte einzubringen, müssen einige Straße in dem Ort mit  landwirtschaftlichen Maschinen befahren werden, die sonst nicht davon betroffen sind.
In den Straßen dürfen daher keine Autos am Straßenrand oder nur auf einer Seite abgestellt werden. Grund dafür ist die gesperrte Straße zwischen Ennerich und Eschhofen.

Lindenholzhausen: Haltverbot in der Erntezeit

Die Ernte auf den landwirtschaftlichen Feldern hat teilweise begonnen, die Haupterntezeit steht kurz bevor. Das führt für Landwirte, die normalerweise die Straße zwischen Eschhofen und Ennerich benutzen, zu geänderten Fahrtrouten, denn die Straße ist komplett gesperrt. In Lindenholzhausen müssen daher einige Straßen für alternative Routen herangezogen werden, damit Landwirte ihre Ernte einfahren können. In dem Zeitraum zwischen dem 15. Juli und dem 15. August werden unter anderem die Bahnhofstraße und die Mozartstraße genutzt. Aufgrund ihrer Breite benötigen die landwirtschaftlichen Fahrzeuge und Maschinen entsprechenden Platz. Deshalb wird in der Zeit vom 15. Juli bis 15. August in der Bahnhofstraße (auf der rechten Seite vom Bahnhof kommend) ein absolutes Haltverbot angeordnet. Das Haltverbot gilt bis zur Einmündung Mozartstraße. In der Mozartstraße wird auf beiden Seiten ein absolutes Haltverbot bis zur Jakobusstraße/Ecke Grundweg gelten.


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.