PM Stadt Limburg – LEA sorgt für strahlende Augen

Teilen erwünscht

Weihnachtszeit ist auch Geschenkezeit. Daher haben sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Limburger Ehrenamtsagentur an der Aktion „Strahlende Augen“ beteiligt.

Viele Kinder haben noch nie im Leben ein Geschenk bekommen. Das wollen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Limburger Ehrenamtsagentur, kurz LEA, ändern und haben sich in diesem Jahr erstmals an der Aktion „Strahlende Augen“ beteiligt. Die Idee dahinter ist ganz einfach: Jeder, der es sich leisten kann, packt ein Weihnachtspäckchen für jene, die es nicht so gut getroffen haben. „Freude schenken macht Freude und das Packen der Geschenke macht Spaß!“ heißt das Motto der Aktion, die von der Deutsche Humanitäre Hilfe Nagold (DHHN) und den Royal Rangers organisiert wird.

LEA sorgt für strahlende Augen

In den vergangenen Wochen konnten die Päckchen bei der LEA im Rathaus abgegeben werden. Nun brachten die Mitarbeiterinnen rund 50 Päckchen zur Großfamilie Eser nach Ohren, die eine zentrale Sammelstelle eingerichtet hat. Von dort aus werden die Päckchen an bedürftige Kinder in Litauen, Polen, Ukraine, Rumänien und Moldawien weiterverteilt. „Eine ganz tolle Aktion, die uns allen viel Freude bereitet hat. Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!“, sagt Ursula Hötterges von der LEA. Von der Aktion „Strahlende Augen“ haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LEA durch die Presse erfahren. Direkt haben sie eine Abgabestelle im Rathaus eingerichtet und mit Flyern und über die sozialen Medien darauf aufmerksam gemacht.

Die LEA beschenkt aber nicht nur andere, sondern wurde in der Adventszeit auch selbst beschenkt. Die Inhaberin der Frosch-Apotheke in Linter, Jutta Welker, hat dieses Jahr auf die Weihnachtsgeschenke für ihre Kunden verzichtet und stattdessen 500 Euro an die LEA gespendet. Ursula Hötterges nahm die Spende mit Dank entgegen.


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.