PM Stadt Limburg – Räumung von Gräbern

Mit der unten folgenden Mitteilung möchten die Stadt Limburg auf die anstehende Räumung von Grabstätten hinweisen. Bisher war dies nur ein Thema für die amtlichen oder öffentlichen Bekanntmachungen, mit einer entsprechenden Meldung möchten wir die Information darüber weiter streuen. Informiert wird auch an den betroffenen Grabfeldern direkt.

Auf dem Friedhof in Linter sowie auf dem Hauptfriedhof in Limburg steht die Räumung verschiedener Grabstätten an. Auf dem Friedhof in Linter sind es Reihengrabstätten aus den Jahren 1977 bis 1979 sowie die Reihengrabstätten ehemaliger Kriegsteilnehmer. Von den derzeit noch bestehenden sieben Reihengrabstätten ehemaliger Kriegsteilnehmer sind aktuell sechs zur Räumung aufgerufen. Auf die Räumung dieser Reihengrabstätten, deren vorgeschriebene Ruhefrist von 40 Jahren spätestens am 30.September dieses Jahres endet, weist die Stadt Limburg hin.

Gräber werden geräumt

Auf dem Gräberfeld 1 des Hauptfriedhofes befinden sich Urnen-Reihengrabstätten, die in den Jahren 1985 bis 1989 belegt wurden. Deren Nutzungszeit beträgt 30 Jahre. Die vorgeschriebene Ruhefrist endet spätestens am 31. Dezember. Zur Räumung aufgerufen sind auch die Reihengrabstätten auf dem Gräberfeld 5 des Hauptfriedhofs, die in den Jahren 1988 und 1989 belegt wurden. Die Ruhefrist endet ebenfalls nach 30 Jahren und läuft spätestens am 30. Juni 2019 ab.

Mit der Grabräumung kann ab dem 2. Januar 2020 oder nach Ablauf der Ruhefrist begonnen werden. Als letzter Termin für die Grabräumung ist der 31. März 2020 vorgesehen. Die Grabräumung kann entweder in Eigenleistung, durch einen Steinmetz oder durch Beschäftigte der Stadt Limburg vorgenommen werden. Für die Räumung von Reihengrabstätten beträgt die Gebühr 180 Euro, für die Räumung von Urnen-Reihengrabstätten 120 Euro. In diesem Betrag sind die Entfernung des Grabsteines, der Grabeinfassung, des Bewuchses sowie die Entsorgung dieser Teile enthalten.

Bei der Räumung und Einebnung der Grabstätten in Eigenleistung sind die Angehörigen für die ordnungsgemäße Entsorgung der Grabmalanlagen (Grabstein, -einfassung, Zubehör) selbst verantwortlich. Diese dürfen nicht an den Abfallsammelstellen auf dem Friedhof abgelegt werden. Auch die Fundamente sind restlos zu entfernen.

Aufträge für Grabräumungen nimmt die Friedhofsverwaltung im Rathaus, Zimmer 116, Werner-Senger-Straße 10, 65549 Limburg, Telefon (06431) 203-362,

E-Mail: sabine.schmitt@stadt.limburg.de entgegen.

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.