Pure, handegemachte Frauenpower – Kappensitzung der kfd Frauen Hadamar

Teilen erwünscht

Bei den kfd Frauen in Hadamar steppt der Bär zur Fastnacht. Alles handgemacht, ohne Werbeeinspielungen und nichts geklautes wurde direkt zu Beginn der Sitzung versprochen. 

Welche Probleme Frauen unter Frauen haben oder auch mit ihren Männern, was auf sie zu kommt mit dem digitalen Zeitalter und das sie Kakteen liebenswert finden, waren Themen bei der Frauenfastnacht. Kurzweilig und flott jagte ein Programmpunkt den nächsten. Einen ausführlichen Sitzungsbericht findet ihr heute in der NNP.

Ein Highlight für mich sind jedes Jahr die Tänze, welche sich die Frauen einfallen lassen. Als Nonnen nahmen sie in diesem Jahr die Närrinen mit in die Nonnendisco. Und der Schwarzlichttanz war mitreißend, vor allem die Kostümierung und Schminke dazu absolut sehenswert.
Sehr erheiternd war auch Pfarrer Andreas Fuchs, welcher als Brückenheiliger St. Nepomuk alle Heiligen der Pfarreien der neuen großen Pfarrei zum Stammtisch lud und Einblicke gab, wie die Patrone alle ihre Heiligkeit erlangten. Bei diesen Kuriositäten aus der Stammtischrunde blieb kein Auge trocken.

Nachfolgend habe ich einige Impressionen von dem Abend für euch. Wenn euch diese gefallen, würde ich mich freuen, wenn ihr mir symbolisch einen Kaffee spendiert.


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.