Rüsten fürs Hochwasser sowie Ortsdurchfahrt Ellar

Durch den anhaltenden Regen steigen die Pegel der Flüsse und Bäche, das Wasser tritt über die Ufer und bestimmte auch den gestrigen Tag. Bis Freitag morgen soll der Regen noch anhalten. Die Ortsdurchfahrt L 3022 in Ellar ist eng und gefährlich, Hessen Mobil plant nun Baumaßnahmen für 2026. 

Rüsten fürs Hochwasser

Aufgrund des anhaltenden Regens sind an einigen Stellen im Landkreis die Lahn über das Ufer getreten. Mit dem Höchststand der Lahn rechnet man am Freitagabend. An der Messstelle in Leun könnte sie auf rund sechs Meter und an der Messstelle in Diez auf rund 5,65 Meter ansteigen. In beiden Fällen wäre die Warnstufe 2 überschritten. Mit einer dramatischen Entwicklung rechnet niemand, aber Einsätze gab es bereits. Die Straße zwischen Offheim und Niederhadamar ist gesperrt. In Löhnberg sind die Lahnwiesen sowie der Seltersweg zwischen der Firma Selters und dem Bahnhof gesperrt.

In Weilburg steht der Parkplatz unterhalb des Restaurants „Michelangelo“ unter Wasser. Auch der Leinpfad ist vom Wasser überspült. Auch der gerade erst reparierte neue Anleger des Weilburger Rollschiffs wurde durch den hohen Wasserstand zerstört. In Runkel installierte die Stadt bereits Anfang Dezember die Hochwasserschutzwände, welche die Altstadtstraßen zur Lahn hin abriegeln. Die Radwege entlang der Lahn sind abgesperrt. Auch in Limburg stehen noch die bereits vor Weihnachten installierten Hochwasserschutzwände und die Rad- und Fußgängerwegen sind gesperrt. Via NNP-WT

Ortsdurchfahrt Ellar

Sie ist nicht lang, die Ortsdurchfahrt L 3022 in Ellar über die Hauser-, Steinbacher und Unterstraße. Sie ist jedoch an einigen Stellen gefährlich eng und an vielen Stellen holprig. Immer wieder sorgt sie für Diskussion. Hessen Mobil plant nun Baumaßnahmen für das Jahr 2026, Waldbrunn hätte gerne schon 2024 begonnen. Eine kurzfristig Lösung ist nicht in Sicht. Die Gemeinde habe sich nun mit Hessen Mobil abgestimmt, auch weil die SPD den Wunsch hatte, dass an den Ortseingängen Fahrbahnteiler installiert werden, um die Autofahrer auszubremsen. Diese nahm Hessen Mobil in die Planungen mit auf, aber die Kosten verbleiben dafür bei der Gemeinde.

Es soll einen barrierefreien Übergang über die Straße geben. Eine Pflasterung auf der Straße erfolge nicht. Die Fahrbahnbreite bleibt unverändert bei 5,50 Metern. Pläne für Bushaltestellen innerhalb der Baumaßnahme der Ortsdurchfahrt sind nicht vorgesehen. Die Engstelle an der Kreissparkasse soll dadurch gelöst werden, dass nur auf einer Seite ein Gehweg errichtet wird. Eine Einbahnregelung über Ober- und Unterstraße, wie sie Christoph Simon von der SPD vorschlug, wurde abgelehnt. Via NNP-WT

Weitere Nachrichten

Eigentlich wurde ein kräftiger Anstieg der Benzin- und Dieselpreise erwartet, doch dieser fiel dann niedriger aus, als erwartet.

Pressemitteilungen

Der Landkreis Limburg-Weilburg lässt ab Freitag, den 12. Januar 2024 die Kreisstraße K 511 zwischen Selters-Eisenbach und der L 3449 / Hessenstraße (freie Strecke) grundhaft erneuern. Die Arbeiten müssen unter Vollsperrung ausgeführt werden und dauern voraussichtlich zirka neun Monate an. Via Landkreis

Seit dem 1. Januar ist das Karstadt-Parkhaus unter der Regie der Stadtlinie. Via Stadt Limburg

An den nächsten Wochenenden sammeln die Jugendfeuerwehren im Landkreis wieder die Weihnachtsbäume ein. Die Termine werden nach und nach ergänzt.

 

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert