Sanierung der Jugendherberge Odersbach?

Teilen erwünscht

Die Jugendherberge Odersbach ist in die Jahre gekommen und müsste dringend saniert werden. Doch bisher ist nichts geschehen. Die SPD Weilburg fragt nach.

Was passiert, wenn nichts passiert? Diese Frage stellen die Weilburger Sozialdemokraten zur dringend notwendigen Sanierung der Jugendherberge in Odersbach. Im Jahre 2000 hat eine stadteigene Gesellschaft das Gebäude zu einem Schnäppchenpreis von einer Mark (DM) erworben. Bereits damals gab es einen hohen Investitionsbedarf, doch es passierte nichts. Auch politische Initiativen aus unterschiedlichen Lagern scheiterten.

Eine Reihe von Initiativen ist bisher stecken geblieben

Zuletzt gab es im Jahre 2014 einen erneuten Anlauf im Weilburger Stadtparlament, mit einem Beschluss, der den Magistrat und den Eigentümer, die Weilburger Gemeinnützige Wohnungsbau GmbH (WGW), beauftragte, das Projekt voran zu treiben. Bisher liegen dazu keine Rückmeldungen vor. Deswegen hat jetzt die SPD-Stadtverordnetenfraktion eine Anfrage gestellt, um den Stand der Dinge zu erfahren.

Denn Nichtstun führt über kurz oder lang zur Schließung dieser wichtigen touristischen Einrichtung. Dies ist die Befürchtung der SPD. Zwei aktuelle Beispiele, beide nicht gut für Weilburg, zeigen dies. In der früheren Christian-Spielmann-Schule in der Frankfurter Straße wurde jahrelang nichts investiert, eine Sanierung ist jetzt zu teuer und die Schule wurde verlegt. Genauso beim Finanzamt. Der bauliche Zustand ist schlecht und eine Renovierung ist unwirtschaftlich, so das zuständige Finanzministerium. Jetzt geht es ab nach Limburg und das Haus schließt. Wenn bei der Jugendherberge nichts passiert, dann droht uns hier das gleiche Schicksal, mutmaßt Fraktionsvorsitzender Hartmut Bock.

Für eine zukunftsorientierte touristische Entwicklung unserer Region ist dies eine wichtige Einrichtung. Denn Urlaub und Freizeit mit Familien und Kindern in der Natur liegen im Trend. Bootfahren auf der Lahn, Radwandern oder auch Wandern in unserer schönen Mittelgebirgslandschaft werden immer beliebter und stärker nachgefragt. Natürlich brauchen wir dafür die richtige Infrastruktur. Dazu gehört ein Netz von guten Landgasthöfen, aber auch Übernachtungsmöglichkeiten in Privatpensionen, in der Jugendherberge und in Hotels. Deswegen hoffen die Sozialdemokraten auf eine positive Antwort, damit es mit dem Tourismus in der Region weiter vorwärts geht.

Die nächste Stadtverordnetenversammlung in Weilburg ist am 7.Februar.

Quelle: Hartmut Bock


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.