Schlemmern, Stöbern, Shoppen in Elz

Bei herrlichstem Wetter – recht ungewöhnlich für Mitte Oktober – strömten die Besucher nach Elz zum Schlemmern, Stöbern und Shoppen. An 86 Flohmarktständen stöberten sie, die verkaufsoffenen Geschäfte luden zum Shoppen ein und zahlreiche Vereine sorgten für das leiblich Wohl.

Die Gasse am heutigen Sonntag war voll – die Sonne zog die Menschen nach draußen. Es war ein herrlicher Tag. In den Parkbuchten entlang der Hauptstraße gab es einen Flohmarkt, in den Hofeinfahrten und größeren Plätzen standen die Vereine und die Geschäfte hatten offen. Einen ausführlichen Bericht gibt es morgen in der NNP.

Um 15 Uhr startete das Entenrennen der DLRG Elz. Aufgrund des niedrigen Wasserstandes musste die Rennstrecke in diesem Jahr halbiert werden, wenn nicht sogar gedrittelt. 400 Rennschafe wurden pünktlich um 15 Uhr ins Wasser gelassen und lieferten sich ein Rennen um den besten Platz. Insgesamt gab es am Ende 27 Preise in einem Gesamtwert von 750 Euro. Das eingenommene Geld durch die Patenschaften für die „Enten“ steckt die DLRG in die Ausbildung ihrer Ausbilder. Denn es braucht mehr Ausbilder, um den schwimmlernwilligen Kindern das Seepferdchen abzunehmen. Mehr dazu könnt ihr auch bei dem Artikel „Mehr Seepferdchen für den Nachwuchs“ nachlesen.

Vom heutigen Tag habe ich einige Impressionen mitgebracht.

 

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.