Typisch Mann? Typisch Frau? – Elf Schmankerl bei der Bühne 800

Was ist typisch Mann und was ist typisch Frau? Gibt es eigentlich typische Geschlechterrollen? Mit dieser Frage setzte sich die Bühne 800 vom Kulturverein Staffel in elf Schmankerln auseinander und sorgten für einen unterhaltsamen Abend.

„Alle gleich und doch so anders“ lautete das Motto des Abends und ließ viele Interpretationen zu. Wir sind alle Menschen, doch bereits äußerlich unterscheiden sich Mann und Frau. Innerlich sind die Unterschiede noch viel deutlicher. Und Auslegungen gibt es viele – das schwache und das starke Geschlecht, das raffinierte und das einfache Geschlecht oder auch das genügsame und das fordernde Geschlecht. In verschiedenen kurzen Situationen beleuchteten die Darsteller der Bühne 800 alltägliche Situationen, wie sie jeder wohl kennt.

Szenen aus dem Alltag

In manchen Szenen erkannten sich die Zuschauer so gut wieder, dass ihnen doch auch einmal das Lachen im Halse stecken blieb. Vielen war die Situation bekannt, dass die Frau nachts nicht zur Ruhe kommt und ihren Mann ebenfalls munter hält. Oder das die Männer, die immer die starken sind, bei kleinsten Wehwehchen zu sterben drohen. Es sind Kleinigkeiten, bei denen ein Streit zwischen Eheleuten entstehen kann oder raffinierte Kniffe, um eine Beule im Auto dem Ehemann zu erklären.

Mit wenig Aufwand und einfachen Kulissen setzten die Darsteller die Szenen um. Amüsant durch die Szenen führten Julia Fröhlich und Thomas Stauch, die sich gekonnt die Bälle zuwarfen bei den Klischees über Männer und Frauen. Sie schafften eine gute Überleitung zwischen all den Szenen. In den kurzen Stücken nahmen die Darsteller die Zuschauer mit in die Vorbereitungen zu einer Eisernen Hochzeit, mit ins Wohnzimmer zum Fernsehen oder in die Mittagspause. Und am Ende war klar, dass das Motto sehr gut passte, denn „Alle gleich und doch so anders“.

Als Darsteller sorgten Herbert Wittgen, Lea Eschhofen, Andre Bauer, Silke Seelbach, Rüdiger Eschhofen, Hanne Pillmann, Peter Höhn, Erich Turtzer, Ingrid Stöber, Elke Lindemann, Christine Minor, Uschi Börner, Janis Seelbach, Viola Malitte und Conny Preis für einen kurzweiligen, lustigen Abend.

 

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.